Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Suicide Squad
  4. News
  5. DC-Film „Suicide Squad 2“ ist komplett fertig: Regisseur James Gunn durfte sich völlig austoben

DC-Film „Suicide Squad 2“ ist komplett fertig: Regisseur James Gunn durfte sich völlig austoben

DC-Film „Suicide Squad 2“ ist komplett fertig: Regisseur James Gunn durfte sich völlig austoben
© Warner Bros.

James Gunns Version des Suicide Squad ist bereits in den Startlöchern, wie der Regisseur über Twitter wissen ließ. Und er musste keine Kompromisse eingehen.

Nur noch wenige Monate bis zum Kinostart von „The Suicide Squad“: Genau am 5. August 2021 soll der DC-Antiheld*innenfilm voraussichtlich in den deutschen Kinos starten. Und man kann zum heutigen Zeitpunkt davon ausgehen, dass bis dahin die Corona-Beschränkungen so weit zurückgenommen sein werden, dass einem Kinobesuch nichts mehr im Wege steht.

Inszeniert hat den potenziellen Blockbuster MCU-Regisseur James Gunn, der bereits mit der „Guardians of the Galaxy“-Reihe bewiesen hat, dass er skurrile Gestalten so in Szene setzen kann, dass sie dem Publikum ans Herz wachsen. Aber Vorsicht, beim Mix aus Fortsetzung und Reboot zum 2016er „Suicide Squad“ hat Gunn bereits davor gewarnt, das neue Himmelfahrtskommando allzu sehr ins Herz zu schließen: Es soll jederzeit jeden Einzelnen von ihnen treffen können; selbst die großen Namen wie Harley Quinn (Margot Robbie), Rick Flag (Joel Kinnaman), Peacemaker (John Cena) und Bloodsport (Idris Elba) seien nicht vor dem Tod gefeit.

„Suicide Squad“ könnt ihr über Amazon im Extended Cut streamen

Und Gunn hat eine gute Nachricht für freudige Fans: „The Suicide Squad“ ist bereits fertiggestellt und wartet nur darauf, auf die (Film-)Welt losgelassen zu werden. Das ließ er auf die Frage eines Fans über Twitter wissen:

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

„‘The Suicide Squad‘ ist komplett fertig und geschnitten und ich habe jede einzelne Entscheidung getroffen und sie (Warner Bros., Anm. d. Red.) haben sich kein bisschen eingemischt. Sie haben nur wenige Anmerkungen gemacht – diese waren in der Regel gut und eher kleiner Natur. Und ich nahm sie an, wenn ich wollte und nicht, wenn ich nicht wollte. Warner war in Sachen Kreativität großartig.“

Ihr wollt als beinharte DC-Fans wissen, was euch in nächster Zeit aus dem Hause Warner so erwartet? Dann schaut hier rein:

Diese DC-Filme erwarten uns bis 2023

Joel Kinnaman lobt: „The Suicide Squad“ ist gewalthaltig, emotional und total verrückt

Die Aussagen von Gunn decken sich definitiv mit denen von Joel Kinnaman, der als einer der wenigen Darsteller*innen aus dem ersten Teil zurückkehrt. In einem Interview im Playlist-Podcast sprach er auch über Gunns „The Suicide Squad“ und beschrieb den Film quasi als eine Art Sandkasten für Erwachsene:

„Ich denke nicht, dass Gunn auch nur ein wenig von seiner Vision abweichen musste. Er durfte wirklich genau das tun, was er wollte. Und es wird definitiv der teuerste Film mit R-Rating, der jemals gedreht wurde. Und er ist wirklich nicht jugendfrei und ziemlich albern. Er ist wirklich kindlich, hat einen kindlichen Humor und findet dennoch diese tiefsinnigen Momente, die einen wirklich emotional bewegen. Und dann wiederum ist er super gewalthaltig und dann wiederum richtig albern. Jeder Charakter darin ist so lächerlich.“

Man muss sich ja nur mal die unterschiedlichen Charaktere ansehen, die dieses Mal in den Tod geschickt werden. John Cenas Peacemaker etwa. Mal abgesehen davon, dass man ihn dank seines knallroten Outfits und des glänzenden Helms im Dschungel von Corto Maltese aus hundert Meter Entfernung erkennen würde, wird sein Peacemaker als eine Art Captain America beschrieben – nur in dumm.

Ganz klar, Gunn durfte sich nach Herzenslust austoben. Kein Wunder also, dass er „The Suicide Squad“ als seinen besten Film bezeichnet.

Richtig krass sind auch die Boys und die Superheld*innen, gegen die sie antreten. Wie gut kennt ihr die Serie?

„The Boys“-Quiz: Wie gut kennt ihr die Amazon-Superheldenserie?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.