Filmhandlung und Hintergrund

Angeblich in nur zwölf Drehtagen entstand diese über weite Strecken frei improvisiert anmutende New Yorker Beziehungstragikomödie mit fantastischer Würznote und einer respektablen Charakterdarsteller-Starbesetzung. In kammerspielartigem Rahmen wird munter drauflos geplappert, nicht jede Pointe sitzt, zuweilen fehlt die ordnende Hand der Regie, auch will sich rechte Anteilnahme angesichts der konstruierten Schicksale...

Wie jedes Jahr zu Halloween gibt Künstlerin Katherine eine Party für Freunde und Nachbarn. Erschienen sind ihr jüngerer Liebhaber Rick, ein junges Ruckmusikerpärchen, ein vornehm tuendes New Yorker Yuppie-Pärchen, und eine exzentrische Handleserin, die den Anwesenden noch vor Jahresfrist das Scheitern einer von drei Beziehungen prophezeit. Nach einem halben Jahr kommen dafür alle Paarungen in Frage, doch zum Glück gibt es noch gute Geister, die es an tatkräftiger Hilfe nicht fehlen lassen.

Vier höchst unterschiedliche New Yorker Beziehungskisten werden binnen Jahresfrist diversen Belastungstests unterzogen in dieser ambitionierten Indie-Beziehungsdramödie mit Starbesetzung und fantastischem Einschlag.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
5
 
Stimmen
4
 
Stimmen
3
 
Stimmen
2
 
Stimmen
1
 
Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

    Kritikerrezensionen

    • Angeblich in nur zwölf Drehtagen entstand diese über weite Strecken frei improvisiert anmutende New Yorker Beziehungstragikomödie mit fantastischer Würznote und einer respektablen Charakterdarsteller-Starbesetzung. In kammerspielartigem Rahmen wird munter drauflos geplappert, nicht jede Pointe sitzt, zuweilen fehlt die ordnende Hand der Regie, auch will sich rechte Anteilnahme angesichts der konstruierten Schicksale kaum einstellen. Dank spürbarer Ambition und starker Besetzung gewiss ein Tipp fürs Qualitätsklientel, doch kein besonders heißer.

    Kommentare