Filmhandlung und Hintergrund

Katastrophen-Melodram, in dem sich Richard Burton als indischer Arzt zwischen der verheirateten Lana Turner und seinem Volk entscheiden muss.

Auf Einladung der Maharani kommt Lord Alan Esketh mit seiner Frau Edwina nach Ranchipur. Immer an Ablenkung durch andere Männer interessiert, fällt der Blick Edwinas wohlwollend auf den Adoptivsohn der Maharani, den Arzt Dr. Safti. Safti bleibt den Annäherungsversuchen Edwinas gegenüber standhaft, was diese nur umso mehr anstachelt – bis sie feststellen muss, dass sie sich wirklich in Safti verliebt hat. Auch er hegt eigentlich tiefe Gefühle für sie, doch sintflutartige Regenfälle, ein Erdbeben und ein Dammbruch lassen ihn andere Prioritäten setzen.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • The Rains of Ranchipur: Katastrophen-Melodram, in dem sich Richard Burton als indischer Arzt zwischen der verheirateten Lana Turner und seinem Volk entscheiden muss.

    Neuverfilmung des für seine Effekte mit dem Oscar ausgezeichneten Kassenschlagers „Nacht über Indien“, der seinerseits auf einem Roman von Louis Bromfield beruhte. Auch in diesem Remake sind die im Zusammenhang mit der Naturkatastrophe nun in Farbe aufgebotenen Effekte die eigentliche Attraktion, hinter der Lana Turner („Im Netz der Leidenschaften“) und ihr Wandel von der Männerjägerin zur liebenden Frau zurückbleiben. Wie zuvor schon Tyrone Power überzeugt auch Richard Burton in der Rolle des indischen Arztes, der sich letztendlich für sein Volk entscheidet.

Kommentare