Filmhandlung und Hintergrund

Woody Allen feiert die Kraft des Kinos.

Im Amerika zur Zeit der Großen Depression findet die Kellnerin Cecilia im Kino Zuflucht vor der rauen Wirklichkeit und ihrem rüpelhaften Gatten. Nachdem sie sich wiederholt den Film „Purple Rose of Cairo“ angesehen hat, fängt dessen Hauptfigur, der charmante Abenteurer Tom Baxter, an mit ihr zu sprechen und steigt schließlich von der Leinwand herunter. Tom und Cecilia verlieben sich, was nicht nur ihrem Mann missfällt. Die Studiobosse in Hollywood sind durch den Vorfall aufgeschreckt und schicken den Darsteller Toms, Gil Shepherd, um dem Treiben ein Ende zu bereiten.

Amerika in der Zeit der Wirtschaftskrise. Cecilias Traumstar Tom Baxter steigt von der Kinoleinwand zu ihr herunter…

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu The Purple Rose of Cairo

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • The Purple Rose of Cairo: Woody Allen feiert die Kraft des Kinos.

    Woody Allens wunderbare Hommage an die Kraft des Kinos, das Menschen wenigstens für einige Zeit den Alltag vergessen macht. Das Verschwimmen der Grenze zwischen Fantasie und Realität öffnet den Weg für eine Tragikomödie, in der eine Kellnerin (Mia Farrow) und eine Filmfigur (Jeff Daniels) auf der Suche nach der wahren Liebe sind. Einige seiner besten Momente hat der Film, wenn die auf ihre Filmerfahrungen beschränkten Kenntnisse der Filmfigur zum Vorschein kommen. Allen hat „Purple Rose of Cairo“ wiederholt als Favoriten unter seinen Filmen bezeichnet.

Kommentare