Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Painted Hills

The Painted Hills

Filmhandlung und Hintergrund

Siebter und letzter der ursprünglichen Kinofilme mit dem Vierbeiner, der sich hier unter die Goldsucher begibt.

Nach Jahren erfolgloser Suche ist Jonathan endlich auf Gold gestoßen. Begleitet von seinem treuen Vierbeiner Shep (Lassie) begibt er sich in die Stadt, wo er feststellen muss, dass sein Partner Frank verstorben ist. Der dritte im Bunde, Lin, hat nur wenig Interesse daran, das Gold mit Jonathan und Franks Sohn Tommy zu teilen, und tötet Jonathan. Shep schöpft Verdacht, woraufhin Lin versucht, den Collie zu vergiften. Mit Hilfe eines indianischen Medizinmanns überlebt Shep, so dass es schließlich zum großen Showdown zwischen Hund und Bösewicht kommt.

Darsteller und Crew

  • Gary Gray
    Gary Gray
  • Paul Kelly
    Paul Kelly
  • Bruce Cowling
    Bruce Cowling
  • Pal
    Pal
  • Art Smith
    Art Smith
  • Ann Doran
    Ann Doran
  • Chief Yowlachie
    Chief Yowlachie
  • Andrea Virginia Lester
    Andrea Virginia Lester
  • Harold F. Kress
    Harold F. Kress
  • True Boardman
    True Boardman
  • Chester M. Franklin
    Chester M. Franklin
  • Alfred Gilks
    Alfred Gilks
  • Harold Lipstein
    Harold Lipstein
  • Newell P. Kimlin
    Newell P. Kimlin
  • Daniele Amfitheatrof
    Daniele Amfitheatrof

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • The Painted Hills: Siebter und letzter der ursprünglichen Kinofilme mit dem Vierbeiner, der sich hier unter die Goldsucher begibt.

    Siebtes und letztes der von MGM zwischen 1943 und 1951 produzierten Kinoabenteuer mit dem Collie Lassie. Anstelle der Warmherzigkeit des Originals „Lassies Heimweh“ gibt es hier fast schon die Action-Variante, wenn der Vierbeiner am Ende dafür sorgt, dass der Bösewicht von einem Felsvorsprung fällt und stirbt - aber natürlich nur, um den Halbwaisen Tommy zu schützen. Für die Regie war Harold F. Kress verantwortlich, der als Cutter („Das war der Wilde Westen„) zweimal mit dem Oscar ausgezeichnet wurde.

Kommentare