The Music Box

Kinostart: 12.10.2009

Filmhandlung und Hintergrund

Oscar für Laurel und Hardy und ihren genialen Klaviertransport.

Das mit 3,80 Dollar gegründete Transportunternehmen The Laurel & Hardy Moving Co. hat endlich einen Auftrag. Ein elektrisches Klavier soll ins Haus von Professor von Schwarzenhoffen geliefert werden. Dessen Haus liegt auf dem Gipfel einer endlosen Steintreppe mit 131 Stufen, so dass den beiden das Klavier immer wieder entgleitet. Als sie endlich oben sind, stellt sich heraus, dass es eine Straße zum Haus gibt. Der Professor zerhackt das Piano, Überraschungsgeschenk seiner Frau, mit einer Axt, da er Klaviere nicht ausstehen kann.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • The Music Box: Oscar für Laurel und Hardy und ihren genialen Klaviertransport.

    Genialer Slapstick mit Laurel & Hardy, der als einziger Film des Duos 1932 mit dem Oscar für die Beste Kurzfilm-Komödie ausgezeichnet wurde. Es gibt außer „Big Business“ (1929, Weihnachtsbaumverkäufe im Sommer) kaum einen Kurzfilm, der sich besser als Einstieg ins Universum von Stan und Ollie eignet, als dieser, seinen Gag bis zum Exzess auskostende Dreiakter, der im entscheidenden Moment immer eine Person einführt, durch die das Piano nach unten saust. Die Treppe gibt es: sie liegt zwischen Vendome Street 93 und 95 in Los Angeles.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. The Music Box