Dracula, Frankensteins Monster oder die Mumie. Die Monster der Nacht sind verantwortlich für die größten Klassiker in Buch- und Filmform. Nun plant Universal, seinen Monstern neues Leben einzuhauchen und ein gemeinsames Film-Universum zu schaffen.

Letztes Jahr veröffentlichte Universal mit „Dracula Untold“ den ersten Film in einer Reihe von Neuauflagen von klassischen Horrorgeschichten. Diese sollen nun um ihr ganzes Portfolio an Monstern erweitert werden, für die Universal bereits die Rechte hat.

Tom-Cruise-
Bereits 2017 soll uns eine Neuauflage von „Die Mumie“ erreichen. Ein Regisseur wurde bereits mit Alex Kurtzman gefunden, der sonst eher als Produzent und Drehbuchautor von Filmen wie „Die Unfassbaren - Now You See Me“ oder „Star Trek Into Darkness“ von sich Reden machen konnte.

Am Drehbuch feilt derzeit Jon Spaihts, dessen bekannteste Arbeit bislang „Prometheus - Dunkle Zeichen“ ist. Zudem arbeitete er auch am Drehbuch von Marvels neuem Superhelden „Doctor Strange“ mit. Beides eher düstere Stoffe, die sich klar von der bislang bekanntesten „Die Mumie„-Trilogie mit Brendan Fraser abheben werden.

Universal will Tom Cruise

Wie die Kollegen von Variety berichten, sei Tom Cruise für den Monsterfilm im Gespräch. Damit würde sich Universal einen der größten Namen im derzeitigen Filmgeschäft sichern und somit ihrem Film-Universum das nötige Momentum verpassen, um es angemessen zu starten.

Ob und wen Tom Cruise jedoch spielen wird, ist bislang nicht bekannt. Allerdings soll laut Gerüchten zufolge die Mumie in dieser Neuauflage weiblich sein. Ob Cruise erneut, wie bereits bei „Mission Impossible: Rogue Nation“, als Produzent mitsprechen wird, ist nicht zu vermuten. Universal wäre jedoch gut damit beraten, dem Superstar ein größeres Mitspracherecht in der Produktion zu geben.

Derzeit arbeitet Cruise an den Fortsetzungen „Jack Reacher 2„, „Mission: Impossible 6“ und „Edge of Tomorrow 2“. Würde er jedoch dem neuen Film-Universum um Dracula, Frankenstein und natürlich der Mumie beipflichten, wäre für Universal der Weg offen, auch weitere große Namen wie beispielsweise Angelina Jolie unter Vertrag zu setzen. Die Oscar-Preisträgerin ist selbst als Frankensteins Braut in Gespräch.

Die Dreharbeiten für „The Mummy“ sollen im Frühjahr 2016 starten, sodass der Film bereits am 23.03.2017 in den deutschen Kinos starten kann.

Zu den Kommentaren

Kommentare