Filmhandlung und Hintergrund

Mit „The Strangers“ hatte Bryan Bertino 2008 eine beachtliche Visitenkarte abgegeben. „The Monster“ unterstreicht nun, dass man sich in Boytano nicht getäuscht hat: Wieder gelingt es ihm, mit einfachen Mitteln ein Maximum an Verunsicherung und Spannung aufzubauen und nackten Horror mit kluger Psychologie zu vermengen. Mit Zoe Kazan und Scott Speedman stehen ihm abermals namhafte Schauspieler zur Seite, aber die Show...

Kathy hat mit Alkoholproblemen zu kämpfen und ist weit davon entfernt, eine gute Mutter zu sein. So verschläft sie es auch, ihre Teenagertochter Lizzy pünktlich zu deren Vater zu bringen. Erst abends brechen sie bei strömendem Regen auf. Auf einer einsamen Waldstraße überfahren sie einen Wolf, das Auto bleibt liegen, Hilfe lässt auf sich warten. Die beiden Frauen entdecken, dass der Wolf schon vorher verletzt war: Ein Fangzahn steckt in seinem Fell. Offenbar ist da etwas im Wald. Und dieses Etwas kommt immer näher.

Eine junge Mutter und ihre Tochter bleiben mit ihrem Auto auf einer Waldstraße liegen und werden von einem Monster angegriffen. Effektiver Schocker vom Macher von „The Strangers“, der die Spannungsschraube meisterlich anzieht.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
5
 
Stimmen
4
 
Stimmen
3
 
Stimmen
2
 
Stimmen
1
 
Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

    Kritikerrezensionen

    • Mit „The Strangers“ hatte Bryan Bertino 2008 eine beachtliche Visitenkarte abgegeben. „The Monster“ unterstreicht nun, dass man sich in Boytano nicht getäuscht hat: Wieder gelingt es ihm, mit einfachen Mitteln ein Maximum an Verunsicherung und Spannung aufzubauen und nackten Horror mit kluger Psychologie zu vermengen. Mit Zoe Kazan und Scott Speedman stehen ihm abermals namhafte Schauspieler zur Seite, aber die Show gehört der Teenagerin Ella Ballentine („The Captive„), wenn nach langem Suspense die Hölle losbricht.

    Kommentare