Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Marine 3

Marine 3

  
Play Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Schickte man den originalen „The Marine“ 2006 noch an den Dienst im deutschen Kino, so widerfährt Teil drei das selbe Schicksal wie die erste Fortsetzung: eine Direct-to-Video-Produktion, maßgeschneidert für die Actionklientel, das WWE-Star Mike „The Miz“ Mizanin in seiner ersten Hauptrolle erleben darf. Diesmal reichte das Budget nicht einmal für eine Reise ins Ausland, weshalb die Ehre des Vaterlands nun an der...

Nach einer verdeckten Operation in Zentralafrika kehrt Sgt. Jake Carter vom Marine Corps in die Heimat zurück. In einer beschaulichen Kleinstadt trifft er seine beiden Schwestern wieder. Doch die Idylle ist nicht von langer Dauer. Jakes Schwester Lily wird von dem amerikanischen Terroristen Jonas Pope entführt. Das kann der Marine nicht auf sich sitzen lassen. Auf eigene Faust zieht er los, seine Schwester zu befreien. Und stellt dabei fest, dass er dafür auch noch einen Terrorangriff auf die USA vereiteln muss.

Ein Marine kehrt in die Heimat zurück und muss feststellen, dass seine Schwester von einem Terroristen entführt wurde. Zweite Fortsetzung des von der WWE initiierten Action-Franchise, das die amerikanische Ehre diesmal an der Heimatfront verteidigt.

Bilderstrecke starten(26 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Marine 3

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

2,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(1)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Schickte man den originalen „The Marine“ 2006 noch an den Dienst im deutschen Kino, so widerfährt Teil drei das selbe Schicksal wie die erste Fortsetzung: eine Direct-to-Video-Produktion, maßgeschneidert für die Actionklientel, das WWE-Star Mike „The Miz“ Mizanin in seiner ersten Hauptrolle erleben darf. Diesmal reichte das Budget nicht einmal für eine Reise ins Ausland, weshalb die Ehre des Vaterlands nun an der Heimatfront verteidigt wird, immerhin inszeniert von dem kompetenten Scott Wiper („Die Todeskandidaten“).
    Mehr anzeigen