Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Many Saints of Newark

The Many Saints of Newark

Kinostart: 11.03.2021

Filmhandlung und Hintergrund

Das Drama bringt die „Sopranos“ auf die Kinoleinwand und erzählt die Vorgeschichte zur beliebten und vielfach ausgezeichneten Serie über die Mafia-Familie.

New Jersey in den 1960er Jahren: Hier beginnt die Erfolgsgeschichte des jungen Tony Soprano (Michael Gandolfini), dessen Weg maßgeblich durch seinen Mentor Richard Moltisanti (Alessandro Nivola) geprägt wurde. Im Kampf um die Vorherrschaft der kriminellen Unterwelt müssen sie sich gegen ihre afroamerikanischen Rivalen durchsetzen und die Soprano Crew festigen.

Weitere Highlights im Filmjahr 2020 seht ihr im Video:

„The Many Saints of Newark“ – Hintergründe und Kinostart

Zwischen 1999 und 2007 flimmerte die beliebte Mafia-Drama-Serie „Die Sopranos“ über die heimischen Bildschirme und begeisterte ein Millionenpublikum. Mit zahlreichen Awards ausgezeichnet (darunter 21 Emmys und fünf Golden Globes) war nach sechs Staffeln Schluss – das Ende beschäftigt Fans noch heute! 2020 können sich Liebhaber der Serie nun auf einen ersten Kinofilm freuen.

Mit dabei sind bekannte Gesicher: Den Regieposten übernimmt Alan Taylor („Thor – The Dark Kingdom“), das Drehbuch kommt von keinem Geringeren als dem Showrunner der „Sopranos“: David Chase. Unterstützung gab es von Lawrence Kenner („Planet der Affen“). Neben Chase haben auch Taylor und Kenner bereits an mehreren Folgen der Serie mitgewirkt und sind mit der Soprano-Welt bestens vertraut. 

Vor der Kamera sehen wir einige hochkarätige Hollywood-Stars wie Ray Liotta und Vera Farmiga. Für Fans ist die Besetzung von Tony Soprano vermutlich das größte Highlight, er wird gespielt von Michael Gandolfini, dem Sohn des vormaligen Tony-Darstellers James Gandolfini. In weiteren Rollen sind dabei Leslie Odom Jr. („Mord im Orient-Express“), Corey Stoll („Aufbruch zum Mond“) und Jon Bernthal („Marvel’s The Punisher“, „Baby Driver“).

Die Dreharbeiten zum Film fanden von April bis Juni 2019 in Brooklyn und New Jersey statt. Im Herbst des darauffolgenden Jahres sollte der Kinostart folgen. Doch „Soprano“-Fans müssen sich gedulden: „The Many Saints of Newark“ ist auf unbestimmte Zeit verschoben.

The Many Saints of Newark im Stream

weitere Anbieter und mehr Informationen

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kommentare