Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Lost City - Das Geheimnis der verlorenen Stadt
  4. „The Lost City“ ist ihr vorerst letzter Film: Hollywood-Star Sandra Bullock kündigt Pause an

„The Lost City“ ist ihr vorerst letzter Film: Hollywood-Star Sandra Bullock kündigt Pause an

„The Lost City“ ist ihr vorerst letzter Film: Hollywood-Star Sandra Bullock kündigt Pause an
© Paramount Pictures
Anzeige

Sandra Bullock will eine Pause von der Filmindustrie nehmen. Das kündigte sie in einem Interview an. „The Lost City“ wird also ihr vorerst letzter Film sein.

Am 21. April 2022 startet „The Lost City – Das Geheimnis der verlorenen Stadt“ in den hiesigen Kinos. Die Abenteuerkomödie zeigt Sandra Bullock in ihrem Element und an der Seite von Stars wie Channing Tatum, Brad Pitt und Daniel Radcliffe. Fans sollten sich den Termin definitiv vormerken, denn es wird der wohl vorerst letzte Film mit der 57-Jährigen sein. Bei CBS Sunday Morning, die Sendung wird noch ausgestrahlt, hat die Schauspielerin nicht nur ihre Auszeit verkündet, sondern auch gleich den Grund dazu geliefert:

„Ich kann kreativ sein, ich kann Teil einer Gemeinschaft sein, aber die Arbeit vor der Kamera muss jetzt einer Pause weichen.“

Auf die Frage, wie lange sie vorhabe, zu pausieren, lässt Bullock den Zeitraum offen. Momentan sei es eher so, dass sie vor der Kamera das Gefühl habe, zu Hause sein zu wollen und nicht an einem Set:

„Ich erweise damit niemandem einen Gefallen, der/die in ein Projekt investiert ist, wenn ich sage, ‚Ich will nur zu Hause sein‘. Ich war immer nur am rennen, ich rannte immer nur zur nächsten Sache. Ich möchte einfach nur für eine Sache da und verantwortlich sein.“

Schon bei den Dreharbeiten zu „The Lost City“ habe sie gewusst, dass es ihr vorerst letzter Film sein würde. Sie wisse nur noch nicht, für wie lange, so Bullock. Gegenüber Entertainment Tonight führte sie ihren Wunsch weiter aus: Sie nehme ihren Beruf sehr ernst und investiere dann auch schon mal ihre gesamte Kraft und Zeit in Filmprojekte. Aber nun wolle sie die Auszeit nutzen, um ihre Zeit und ihre Kraft in ihre Kinder und ihre Familie zu investieren. Ihr sei die Auszeit gegönnt. Bleibt nur zu hoffen, dass sie aber irgendwann wieder vor die Kamera treten wird. Die Stars in unserem Video haben sich dagegen klammheimlich in den Ruhestand verabschiedet.

6 Stars, die heimlich ihre Karriere beendet haben

„The Lost City“: Darum geht es in der Komödie

Die ersten Trailer zu „The Lost City – Das Geheimnis der verlorenen Stadt“ der Regisseure Aaron und Adam Nee haben bereits einen wilden Ritt à la „Auf der Jagd nach dem grünen Diamanten“ angedeutet. Genau wie in dem Klassiker von Robert Zemeckis mit Michael Douglas und Kathleen Turner in den Hauptrollen spielt Sandra Bullock eine Bestseller-Autorin, die zwar großartige Abenteuergeschichten erdenken kann, aber selbst recht wenig davon in ihrem Leben erfährt. Dann allerdings wird sie auf einer Lesetour mit dem etwas unterbelichteten Model Alan (Channing Tatum) vom Milliardär Fairfax (Daniel Radcliffe) entführt, der auf der Suche nach genau der verlorenen Stadt aus ihrem neuen Roman ist. Alan will sie retten und ihr so zeigen, dass er mehr ist als nur eine optische Verzierung. Und dann ist da noch ein echter Abenteurer (Brad Pitt).

„Auf der Jagd nach dem grünen Diamanten“ gibt es auf Disney+: Hier geht es zum Abo

Übrigens: Weibliche Fans dürfte es freuen, dass Channing Tatum in „The Lost City“ auch seinen Allerwertesten zeigen wird. „Wir mussten nicht mit Computereffekten nachhelfen“, so Sandra Bullocks vielversprechender Kommentar dazu. Na, wenn das nicht schon ein Ticket wert ist?

Ihr seid Expert*innen in Sachen Komödien? Dann beweist es uns mit diesem Quiz:

Komödien-Quiz: Nur echte Experten erzielen mindestens 15/20 Punkte!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.