Drehbuch von Tennessee Williams

Ehemalige BEM-Accounts  

„The Loss of a Teardrop Diamond“ ist ein vermutlich in den 50-er Jahren entstandenes Drehbuch von Tennessee Williams, das erst nach dem Tod des Schriftstellers 1983 gefunden wurde. Jetzt wird es das Screenplay eines Filmdramas, in dem Lindsay Lohan („Herbie – Fully Loaded“), Chris Evans („The Fantastic Four“), Ellen Burstyn („The Wicker Man“), David Strathairn („Good Night, and Good Luck“) und Ann-Margret spielen. Für die Dreharbeiten im nächsten Jahr ist noch kein Regisseur gefunden. Die Südstaatengeschichte handelt von der ungeliebten Tochter eines Plantagenbesitzers in Memphis in den zwanziger Jahren. Diese Fisher Willow, gespielt von Lohan, hat eine spitze Zunge und eine Aversion gegen engstirnige Leute. Sie verliebt sich in den Außenseiter Jimmy, gespielt von Evans. Der ist der Sohn eines Alkoholikers, gespielt von Strathairn, und einer geisteskranken Mutter. Fisher Willows Tante, gespielt von Ann-Margret, muss in dem Glauben gehalten werden, dass Jimmy aus der Upper-Class stammt, damit die Familie nicht enterbt wird. Dann geht ein Diamant verloren und bringt die junge Liebe in Gefahr. Von Tennessee Williams stammen Theaterstücke, die zur Vorlage berühmter Hollywoodfilme wurden, wie „Endstation Sehnsucht“ oder „Die Katze auf dem heißen Blechdach“. 

Zu den Kommentaren

Kommentare