Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Last Movie

The Last Movie

   Kinostart: 27.12.2018

The Last Movie: Dennis Hoppers zweite Regiearbeit nach „Easy Rider“ ist ein experimenteller und Meta-Fiktionaler Kommentar über das Hollywood-System der 1970er-Jahre.

zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Dennis Hoppers zweite Regiearbeit nach „Easy Rider“ ist ein experimenteller und Meta-Fiktionaler Kommentar über das Hollywood-System der 1970er-Jahre.

Es soll ein „Billy the Kid“-Western werden, der unter der Regie von Sam (Samuel Fuller) im Hochland von Peru gedreht wird. Mit dabei ist auch der vom Filmgeschäft desillusionierte Stunt-Koordinator Kansas (Dennis Hopper), der mitansehen muss, wie während der Dreharbeiten ein Schauspieler stirbt. Kansas ist von dem Geschehen so angewidert, dass er Produktion und Set verlässt. Doch Kansas geht nicht zurück nach Los Angeles — er lässt sich mit der Prostituierten Maria (Stella Garcia) in den Anden nieder.

Könnte das vielleicht ein kleines Paradies sein, Kansas und Maria nur füreinander? Die Realität holt Kansas schnell ein. Bald wird Kansas in bizarre Zwischenfälle verwickelt. Die lokale Bevölkerung dreht nun, inspiriert von Hollywood, einen eigenen Film. Doch statt Kameras und Mikrofonen benutzen die Einheimischen Stöcke. Und statt die Gewalt zu spielen, nur zu inszenieren, vollziehen sie die Gewaltakte tatsächlich.

„The Last Movie“ — Hintergründe

Mit seiner zweiten Regiearbeit hat Dennis Hopper einen Tiefpunkt erreicht — nach dem massiven Erfolg seines Regiedebüts mit dem Kult-Film „Easy Rider“ erhielt Hopper kreative Freiheit und ein nicht gerade schmales Budget, um erneut eine innovative Vision auf die Leinwand zu bringen. Das Drehbuch schrieb Hopper gemeinsam mit dem „Easy Rider“-Autor Stewart Stern, am Set arbeitete er mit Freunden wie dem Regisseur Samuel Fuller („Am Ende der Gewalt“), Filmstar Peter Fonda („Todeszug nach Yuma“) und Musiker Kris Kristofferson („Mein Freund, der Delfin 2“).

Doch die Dreharbeiten entwickelten sich zum Fiasko, Hopper, der zu der Zeit unter einem starken Alkohol- und Drogenproblem litt, verbunkerte sich für ein Jahr, um den finalen Schnitt fertig zu bekommen. Obwohl „The Last Movie“ von Kritikern gelobt wurde — und auch heute noch als wegweisend gelobt wird — bliebt der große Publikumserfolg aus. Für Hopper markierte die Produktion einen Tiefpunkt und den Bruch mit dem Hollywood-System.

Bilderstrecke starten(4 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu The Last Movie

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?