Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Kid

The Kid

The Kid - Trailer

The Kid: Charlie Chaplins erster abendfüllender Film, der stark autobiographisch geprägt ist, entwickelte sich auf der ganzen Welt zum großen Erfolg. Während die von ihm sorgfältig erarbeitete Figur des Tramps bis zu diesem Werk agressive Züge hatte und nur auf das eigene Überleben bedacht war, nimmt Chaplin hier die Gestalt eines rauhen Vagabunden an, der auch ein Herz für andere hat, wenngleich er es nur selten zeigt...

Filmhandlung und Hintergrund

Charlie Chaplins erster abendfüllender Film, der stark autobiographisch geprägt ist, entwickelte sich auf der ganzen Welt zum großen Erfolg. Während die von ihm sorgfältig erarbeitete Figur des Tramps bis zu diesem Werk agressive Züge hatte und nur auf das eigene Überleben bedacht war, nimmt Chaplin hier die Gestalt eines rauhen Vagabunden an, der auch ein Herz für andere hat, wenngleich er es nur selten zeigt...

Ein Vagabund findet ein schreiendes Baby, um das sich niemand kümmert. Nach anfänglicher Befremdung und Ratlosigkeit nimmt er es bei sich auf und sorgt sich um sein Wohlbefinden. Später hilft der heranwachsende Junge seinem Ziehvater beim Geldverdienen, indem er Fensterscheiben einwirft, die der Vagabund als Glaser repariert. Doch eines Tages erscheint die leibliche Mutter des Kindes und holt es zu sich zurück. Der alleingelassene Tramp träumt vom Himmel, wo er von einem Polizisten erschossen wird. Als er erwacht, wartet der Wagen der Frau auf ihn, die nicht möchte, daß das Kind ohne Vater aufwächst.

Charlie Chaplin als treusorgender Vater, der mit Jackie Coogan als süßem, kleinen Strolch sein Dasein am Rande der Gesellschaft fristet.

Darsteller und Crew

Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
2 Bewertungen
5Sterne
 
(2)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Charlie Chaplins erster abendfüllender Film, der stark autobiographisch geprägt ist, entwickelte sich auf der ganzen Welt zum großen Erfolg. Während die von ihm sorgfältig erarbeitete Figur des Tramps bis zu diesem Werk agressive Züge hatte und nur auf das eigene Überleben bedacht war, nimmt Chaplin hier die Gestalt eines rauhen Vagabunden an, der auch ein Herz für andere hat, wenngleich er es nur selten zeigt. Der Junge Jackie Coogan wurde mit diesem Film ein gefeierter Kinderstar, die weibliche Hauptrolle spielt Edna Purviance, Chaplins damalige Favoritin.
    Mehr anzeigen