Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Jungle Book
  4. News
  5. Heute im TV: Lasst euch das Remake von Disneys erfolgreichstem Film nicht entgehen

Heute im TV: Lasst euch das Remake von Disneys erfolgreichstem Film nicht entgehen

Heute im TV: Lasst euch das Remake von Disneys erfolgreichstem Film nicht entgehen
© IMAGO / Everett Collection / Disney

JETZT ANSEHEN

Wer es zu den Feiertagen mal mit „Ruhe und Gemütlichkeit“ probieren möchte, sollte heute um 20:15 Uhr bei Sat.1 einschalten.

„Peter Hase“„Falsches Spiel mit Roger Rabbit“ und „Die Häschenschule“ gehören zweifelsohne zu den Klassikern unter den Osterfilmen. Doch auch andere tierische Begleiter können euch Ostern 2022 versüßen. Pünktlich zur Primetime könnt ihr am heutigen Karsamstag in die Welt des Dschungels eintauchen und mit einem Findelkind auf eine abenteuerliche Reise gehen, die euch vorbeiführt an einem Panther, einem Bären, einer Horde Affen und dem wohl gefährlichsten Tiger Indiens…

„The Jungle Book“: Erfolgsgeschichte durch und durch

Mit über 27 Millionen Kinobesucher*innen allein in Deutschland ging „Das Dschungelbuch“ hierzulande nicht nur als erfolgreichster Disney-Film in die Geschichte ein, sondern avancierte außerdem zu einem der gelungensten Titel überhaupt (via InsideKino). Nachdem Disney mit den Realverfilmungen von „Maleficent – Die dunkle Fee“ und „Cinderella“ bereits Erfolge in puncto Remakes verbuchen konnte, war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis sich das Mauseohren-Studio auch an einer Neuauflage von Mogli, Baghira und Co. versuchte.

2016 – also fast 50 Jahre nach der Veröffentlichung des Zeichentrickfilms – lief „The Jungle Book“ in den deutschen Kinos an. Obwohl die Neuauflage nicht so viele Zuschauer*innen ins Lichtspieltheater zog wie der Vorgänger, kann sich ein weltweites Einspielergebnis von über 966 Millionen US-Dollar bei einem Budget von 175 Millionen US-Dollar trotzdem sehen lassen.

Ostersamstag im TV: Baghira, Balu und Shir Khan ersetzen den Osterhasen

Wenn auch ihr in den Genuss dieser Erfolgsgeschichte kommen wollt oder einfach nach einem geeigneten Film für die ganze Familie Ausschau haltet, solltet ihr heute, am Ostersamstag, um 20:15 Uhr bei Sat.1 einschalten. Mit „The Jungle Book“ liefert euch das TV-Programm eine Kombination aus Action, Herzschmerz und Witz. Zwar sind sowohl die Zeichentrickversion als auch die Realverfilmung ab sechs Jahren freigegeben, dennoch zeigt sich das Remake deutlich düsterer und mystischer. Dadurch wird die Kindergeschichte auch für Erwachsene zum Sehgenuss.

Dennoch ist die Erzählung im Grunde die gleiche wie noch 1968: Weil Tiger Shir Khan nach Rache sinnt und Mogli (Neel Sethi) nach dem Leben trachtet, muss das Findelkind sein Wolfsrudel und damit seine einzige Familie verlassen. Panther Baghira erklärt sich bereit, den Jungen in ein Menschendorf zu bringen. Doch Shir Khan ist ihnen bereits dicht auf den Fersen und zwingt die Weggefährten in gefährliche Situationen. Auf seinem Weg muss Mogli deshalb immer wieder seinen Mut beweisen und legt gleichzeitig Respekt und Toleranz an den Tag, womit er nicht nur bei Baghira, sondern auch bei Bär Balu reichlich Eindruck schinden kann. Muss der Junge, der es als einziges Lebewesen vermag, den Dschungel zu vereinen, seiner Heimat trotz allem wirklich den Rücken kehren?

„The Jungle Book“ findet ihr alternativ auch bei Disney+ im Stream

Alternative im TV: Ein Karsamstag zwischen Raum und Zeit

Wem der Sinn hingegen nach einem abgefahrenen Sci-Fi-Abenteuer steht, sollte stattdessen ab 22:10 Uhr auf VOX umschalten. In „A World Beyond“ kommt Teenagerin Casey (Britt Robertson) scheinbar zufällig einem Geheimnis zwischen Raum und Zeit auf die Spur, das sie immer wieder von der Gegenwart in eine fremde Welt katapultiert. Mithilfe des ehemaligen Wunderjungen Frank (George Clooney) gelingt es ihr, einen Weg ins Paralleluniversum und damit nach „Tomorrowland“ zu finden. Doch dieser Ort befindet sich in katastrophalem Zustand und sagt das Ende der Welt in 58 Tagen voraus. Können Casey und Frank das Unheil noch verhindern?

Der Film hält sich nicht mit Action und Kampfszenen zurück, weshalb „A World Beyond“ nicht unbedingt für Kinderaugen gemacht ist. Ab 12 Jahren dürfen aber auch jüngere Zuschauer*innen in die geheimnisvolle Welt um „Tomorrowland“ eintauchen, weshalb auch dieser Titel für einen Familienabend wie gemacht ist – sofern der Nachwuchs Karsamstag ausnahmsweise mal länger aufbleiben darf. Alternativ könnt ihr „A World Beyond“ jederzeit bei Disney+ streamen.

Welche Disney-Figur bist du?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.