Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Jazz Singer

The Jazz Singer

Kinostart: 26.11.1929

Filmhandlung und Hintergrund

Erster amerikanischer Tonfilm mit Broadway-Star Al Jolson.

Der jüdische Kantor Rabinowitz muss zu seinem Entsetzen feststellen, dass sein Sohn Jakie keinerlei Ambitionen hegt, die Familientradition fortzuführen. Statt in der Synagoge zu singen interessiert sich Jakie viel mehr für Jazz und Ragtime. Nach einer Auseinandersetzung mit seinem Vater verlässt er das elterliche Heim, um sich fortan als Jack Robin durchs Leben zu singen. Als er ein paar Jahre später kurz vor dem endgültigen Durchbruch steht, wird er durch eine Krankheit seines Vaters vor eine schwere Entscheidung gestellt.

Darsteller und Crew

  • Al Jolson
  • May McAvoy
  • Warner Oland
  • Eugenie Besserer
  • Robert Gordon
  • Otto Lederer
  • Alan Crosland
  • Alan A. Crohn
  • Jack Jarmuth
  • Albert Warner
  • Harry Warner
  • Sam Warner
  • Jack L. Warner
  • Hal Mohr
  • Louis Silvers

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • The Jazz Singer: Erster amerikanischer Tonfilm mit Broadway-Star Al Jolson.

    Erster amerikanischer Tonfilm, der zwar für die Dialoge noch weitgehend mit Texttafeln arbeitet, für die Gesangsdarbietungen von Al Jolson aber auf das von Warner Bros. entwickelte Vitaphone-Verfahren zurückgreift. Das Publikum reagierte begeistert auf die neue Dimension des Kinovergnügens, das u.a. Jolson mit dem legendär gewordenen „Mammy“ präsentierte und den Startschuss für die Filmkarriere des Broadwaystars bot. Die Produzenten des Films wurden für ihre Innovation mit einem Ehren-Oscar ausgezeichnet, das Vitaphone-Verfahren jedoch wenige Jahre später schon eingestellt, weil es sich als zu aufwändig erwies.
    Mehr anzeigen