Filmhandlung und Hintergrund

Sommerliebe auf Promi-Insel Martha's Vineyard.

Anfang der siebziger Jahre im „sauberen“ New England an der Ostküste der USA. Der sechzehnjährige farbige Drew aus New York bekommt die Gelegenheit, den Sommer fern von Harlem als Gehilfe eines schwarzen Verkäufers in einer Imbissbude am Strand der Insel Martha’s Vineyard im Paradies der Reichen, Prominenten und Schönen zu verbringen. Dort erlebt der Teenager die Freunden und Leiden der ersten Liebe und kehrt erwachsen geworden und nicht mehr Jungfrau in die Großstadt zurück.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
(0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • The Inkwell: Sommerliebe auf Promi-Insel Martha's Vineyard.

    Was sich wie eine übliche Liebesgeschichte anhört, ist keineswegs so seicht wie vermutet und arbeitet die Verwirrungen des Teenageralters gut heraus. Brisanz entsteht durch Drews Hautfarbe, die in den siebziger Jahren noch für massive Vorurteile sorgte, um deren Überwindung es hier neben dem Coming-In auch geht. Als väterlicher Freund ist Joe Morton, bekannt aus Filmen von John Sayles („City of Hope“) zu sehen. In einer Nebenrolle als Freundin der Freundin Drews tritt Jada Pinkett-Smith (noch als Jada Pinkett) auf.

Kommentare