Filmhandlung und Hintergrund

Al Pacino zieht alle Register des alternden Schauspielers (was bleibt ihm auch anderes übrig) in diesem etwas vage zwischen Drama, Liebesfilm, Komödie und gar einem Hauch von Mystery herum eiernden Hollywood-Konzeptfilms der Budgetklasse B. Nicht immer ist dem Betrachter ganz klar, ob er nun einem wahrhaftigen Erlebnis oder bloß einer Einbildung der Zentralfigur ansichtig wird, auch erschließt sich nicht jede Motivation...

Seit ihn ein peinlicher Vorfall auf der Theaterbühne aus der Bahn warf, sitzt der alternde Schauspieler Simon Axler allein in seinem neuenglischen Häuschen und spielt mit dem Gedanken an Suizid. Um sich davon zu befreien, besucht er eine Therapie, doch noch viel besser als diese tut ihm die Begegnung mit der weit jüngeren Pegeen. Die Tochter von Freunden des Schauspielers war schon als Kind in Simon verliebt und lässt sich jetzt, obwohl eigentlich lesbisch, auf eine Beziehung mit ihm ein. Andere sind davon wenig erbaut.

Ein alternder Schauspieler in der Schaffenskrise findet neue Lebensmut an der Seite einer jüngeren Frau. Al Pacino ist der Star dieses Liebesdramas mit stillem Humor und gar einem Hauch von Mystery.

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu The Humbling

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

3,5
2 Bewertungen
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Al Pacino zieht alle Register des alternden Schauspielers (was bleibt ihm auch anderes übrig) in diesem etwas vage zwischen Drama, Liebesfilm, Komödie und gar einem Hauch von Mystery herum eiernden Hollywood-Konzeptfilms der Budgetklasse B. Nicht immer ist dem Betrachter ganz klar, ob er nun einem wahrhaftigen Erlebnis oder bloß einer Einbildung der Zentralfigur ansichtig wird, auch erschließt sich nicht jede Motivation seiner handelnden Figuren, doch kommen experimentierfreudige Dramenfreunde auf ihre Kosten.

Kommentare