1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Hateful 8
  4. News
  5. "The Hateful Eight": Zweiter Trailer zu Tarantinos neuem Western

"The Hateful Eight": Zweiter Trailer zu Tarantinos neuem Western

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

The Hateful 8 Poster
© The Weinstein Company

Kultregisseur Quentin Tarantino hat einmal mehr einige seiner Lieblingsschauspieler versammelt, begibt sich wieder in das Genre des Western und verspricht erneut alles zu bieten, was man sich von ihm erhofft. Zumindest weckt der zweite Trailer zu „The Hateful Eight“ diesen Eindruck.

Acht fremde Menschen suchen in einer Hütte, abgeschieden von der Zivilisation, Zuflucht vor einem Blizzard. Unter ihnen gibt es vielerlei kuriose Gestalten, wie den „Hangman“ (Kurt Russell), der seine Gefangene (Jennifer Jason Leigh) an den Galgen liefern will, um ein nettes Kopfgeld einzustreichen. Doch die anderen Anwesenden könnten ihm ins Handwerk pfuschen, denn eine Rechnung aus dem Bürgerkrieg wartet noch darauf, beglichen zu werden.

„The Hateful Eight“ ist der achte Streich von Quentin Tarantino und verspricht ein typisches Werk des Kultregisseurs zu werden, wie der zweite Trailer beweist.

Neuer Trailer zu The Hateful Eight

Querelen mit einem Happy End?

Bilderstrecke starten(45 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu The Hateful 8

Um „The Hateful Eight“ gab es ein langes Hin und Her, das die Realisierung des Films ernsthaft gefährdete. Das Drehbuch von Quentin Tarantino wurde veröffentlicht, woraufhin er eigentlich Abstand von dem Projekt genommen hatte und lediglich mit einigen Schauspielern eine exklusive Lesung vor Publikum arrangierte. Letztlich war Tarantino von seinem Werk aber doch derart überzeugt, dass er sich trotz des Zwischenfalls dafür entschied, „The Hateful Eight“ zu drehen.

Fans wird es freuen und sicherlich auch viele der Schauspieler, die bereits zuvor mit ihm gearbeitet haben, wie Michael Madsen, Tim Roth und natürlich Samuel L. Jackson. In Deutschland können wir „The Hatful Eight“ ab dem 28. Januar 2016 bestaunen und uns davon überzeugen, ob der Film hält, was er derzeit verspricht.

Durch die enge Atmosphäre, die an ein Kammerspiel erinnert, die skurrilen Charaktere und die Rachegeschichte bietet „The Hateful Eight“ bereits einige Komponenten, die man in einem Film, der den Namen Quentin Tarantino trägt, schlicht erwartet. Der übertriebene Einsatz von Gewalt scheint bei der Ausgangslage gewiss, also bleiben nur noch die fesselnden Dialoge, um auch den achten Film des Kultregisseurs zu einem Erfolg werden zu lassen.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare