Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Hanging Garden

The Hanging Garden

Kinostart: 04.11.1999
zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Bittere Familien-Komödie um einen Mann, der nach Jahren zu seiner kaputten Familie zurückkehrt.

Nach zehnjähriger Abwesenheit kehrt Sweet William ins ländliche Nova Scotia zurück, um an der Hochzeit seiner spitzzüngigen Schwester mit seinem Jugendfreund Fletcher teilzunehmen. Die Stimmung ist gespannt, trifft der 25-Jährige doch wieder auf seine Eltern, die ihn einst als Kind überaus schlecht behandelt hatten. Im weiteren Verlauf des Tages erinnert sich William an seine schwere Jugendzeit zurück und an die unglückliche, schwule (Liebes-)Geschichte, die dazu führte, dass er versuchte, sich am Apfelbaum zu erhängen…

Nach zehn Jahren kehrt der 25-jährige Sweet William zur Hochzeit seiner Schwester ins ländliche Nova Scotia zurück. Er erinnert sich an seine unglückliche Kindheit und an nicht erwiderte homosexuelle Neigungen, die ihn zu einem Selbstmordversuch verleiteten. Schräges, düsteres Porträt einer zerstörten Familie mit geschickt eingeschobenen Rückblenden und einem keltisch geprägten Soundtrack.

Darsteller und Crew

  • Kerry Fox
    Kerry Fox
    Infos zum Star
  • Sarah Polley
    Sarah Polley
    Infos zum Star
  • Chris Leavins
  • Seana McKenna
  • Peter MacNeill
  • Christine Dunsworth
  • Troy Veinotte
  • Joel S. Keller
  • Joan Orenstein
  • Jocelyn Cunningham
  • Heather Rankin
  • Ashley MacIsaac
  • Martha Irving
  • Renee Penney
  • Ian Parsons
  • Mark Austin
  • Jim Faraday
  • Annabelle Dexter
  • Michael Weir
  • Thom Fitzgerald
  • Louise Garfield
  • Arnie Gelbart
  • Daniel Jobin
  • Susan Shanks
  • John Roby
  • Mary Jane Lamond

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • The Hanging Garden: Bittere Familien-Komödie um einen Mann, der nach Jahren zu seiner kaputten Familie zurückkehrt.

    Formal dank genauer Beobachtung und scheinbarem Realismus eher dem Dokumentar- als dem Spielfilm verwandt, zeichnet der kanadische (Nachwuchs-)Regisseur Thom Fitzgerald hier das Porträt einer vollkommen zerstörten Familie. Düster, aber originell, gut gespielt und äußerst hart, stört bei diesem Erstling lediglich der etwas surreale Zug, der von der souverän erzählten, durch Rückblicke unterbrochenen Geschichte immer wieder ablenkt. Originell auch der mit keltischen Musikelementen versetzte Soundtrack, der nicht unerheblich zum Reiz dieses schrägen Werks beiträgt, das eher beim Arthaus-Publikum gut aufgehoben ist.
    Mehr anzeigen