Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Furies

The Furies

  

Filmhandlung und Hintergrund

Blutiger Splatter, in dem acht Frauen unter Kameraüberwachung ums Überleben kämpfen.

In einem Moment sind Kayla (Airlie Dodds) und Maddie (Ebony Vagulans) noch in einen Streit verwickelt, im nächsten wachen sie an einem abgelegenen Ort, im australischen Niemandsland auf. Schon bald treffen sie auf andere Frauen, die sich auf dem Gelände versteckt halten, denn eine Gruppe maskierter Männer macht Jagd auf sie. Überwacht wird das Ganze von einer Vielzahl von Kameras, die jeden noch so blutigen Mord aufzeichnen.

Wer das Gelände verlassen will, wird von einer elektronischen Barriere davon abgehalten. Die Frauen haben also nur eine Chance, zu überleben: Sie müssen sich ihren Peinigern stellen und zurückschlagen!

„The Furies“ – Hintergründe

Der australische Regisseur und Drehbuchautor Toni D’Aquino liefert mit seinem Spielfilmdebüt einen blutrünstigen Splatter-Film ab. Die Masken der mordenden Männer erinnern an Film-Klassiker „Texas Chainsaw Massacre“ und lassen den Zuschauer beim bloßen Anblick schaudern. Bei Kritikern erhielt der Film durchaus Beachtung für seine explizite Gewalt, verbunden mit der feministischen Botschaft.

Darsteller und Crew

  • Ebony Vagulans
  • Danielle Horvat
  • Tom O'Sullivan

Kritiken und Bewertungen

4,3
8 Bewertungen
5Sterne
 
(5)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(1)
2Sterne
 
(1)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?