Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Flash
  4. News
  5. Mit noch mehr Superhelden: „The Flash“ wagt den Neustart der DC-Filme

Mit noch mehr Superhelden: „The Flash“ wagt den Neustart der DC-Filme

Sarah Börner |

© Warner Bros.

Mit „The Flash“ erwartet uns nicht nur die Geschichte des gleichnamigen Helden, sondern ebenfalls ein Zusammenspiel mit anderen DC-Charakteren. Der Film soll dabei einen lückenlosen Neuanfang darstellen.

Während sich Marvel mit dem Marvel Cinematic Universe (MCU) wohl den Traum eines jeden Filmstudios erfüllt hat, liegt das Erfolgsrezept von DC darin, vor allem mit Solofilmen Zuschauer*innen anzulocken. Dennoch will man mit dem kommenden Film „The Flash“ dafür sorgen, dass mehr Comic-Held*innen aufeinandertreffen.

In einer Fragerunde während der Online-Veranstaltung DC FanDome kam natürlich die Frage auf, was uns mit „The Flash“ erwartet. Die Produzentin des Films, Barbara Muschietti („ES Kapitel 2“), machte deutlich, dass man mit dem Film und der Einführung verschiedener Superheld*innen einen Neustart wagen will (via comicbookmovie.com):

„Natürlich will ich euch davon überzeugen, den Film anzuschauen, deswegen kann ich euch nicht so viel verraten. Aber was ich euch sagen kann, ist, dass es großartig wird. Es wird unterhaltsam und aufregend und es tauchen darin viele DC-Charaktere auf. Flash ist der Superheld des Films, weil er die Brücke zwischen all diesen Charakteren und den Zeitleisten ist. Und auf eine bestimmte Weise ist es ein Neubeginn von allem und es wird nichts vergessen werden.“

Tatsächlich wissen wir schon von einigen Charakteren, auf die wir treffen werden. So haben Michael Keaton („Batman“) und Ben Affleck („Batman v Superman: Dawn of Justice“) bereits zugesagt, in ihre Batman-Rollen zu schlüpfen. Und auch Ray Fisher soll sich in Verhandlungen befinden, sodass wir ihn eventuell nach „Justice League“ als Cyborg in „The Flash“ wiedersehen werden. Ezra Miller übernimmt natürlich abermals die Rolle von Barry Allen, der sich nach einem Unfall in einem Labor in den blitzschnellen Superhelden Flash verwandelt. Wir sind gespannt, wer uns in dem Film noch über den Weg laufen und wie der Neubeginn genau aussehen wird.

Welche Stars beinah in Comic-Blockbustern mitgespielt hätten, verraten wir euch in diesem Video:

Gemeinsamer Film mit Wonder Woman

Während des DC FanDomes gab Barbara Muschietti ebenso an, dass es wohl nicht bei dem einen Film bleiben soll, sondern wir uns in Zukunft auf mehr Abenteuer von Flash freuen dürfen. Und dafür hat die Produzentin auch einige Wünsche (via comicbook.com):

„Ja, wir wollen mehr ‚The Flash‘-Filme machen und mir würde ein Zweihänder, also ein Film mit zwei Stars, gefallen, mit den Hauptcharakteren aus ‚The Flash‘ und ‚Wonder Woman‘. Ich glaube, sie wären ein perfekt eigenartiges Paar, beste Freunde, und ich glaube, sie könnten viele Probleme in der Welt mit wenig oder keiner Gewalt lösen, was für mich immer ein Pluspunkt ist.“

Gal Gadot konnte in ihrer Rolle als Wonder Woman 2017 in dem gleichnamigen Film überzeugen und wir dürfen sie Ende dieses Jahres in „Wonder Woman 1984“ wiedersehen. Sie traf bereits in „Justice League“ auf Flash, sodass ein gemeinsamer Film sehr vielversprechend klingt. Wir sind gespannt, was uns in Zukunft noch erwarten wird. „The Flash“ startet am 30. Juni 2022 in den deutschen Kinos.

Bei den zahlreichen Superheld*innen-Filmen kommt man schnell durcheinander. Testet mit diesem Quiz, ob ihr die Charaktere richtig zuordnen könnt:

Kennt ihr diese 13 Schauspieler aus einem Marvel- oder DC-Film?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories