Filmhandlung und Hintergrund

Nachdem er in „Tombstone“ den Doc Holliday spielte, darf Val Kilmer nun für dieses ein- bis zwei Budgetklassen tiefer angesiedelten TV-Western auch noch dessen besten Kumpel Wyatt Earp geben. Allerdings nur als alter Mann in der Rahmengeschichte, denn für den jungen Wyatt Earp ist Shawn Roberts („Resident Evil: Retribution“) zuständig. Dessen ungeachtet ist dies ein für Genrefans geeigneter, kompetent gemachter Western...

Im Jahr 1878 trägt der damals schon berühmte Revolvermann Wyatt Earp den Marschallstern von Dodge City, doch fühlt er sich auch als Privatmann und Kunstfreund heraus gefordert, als der herumstreunende Gewaltverbrecher Spike Kennedy beim Versuch, den Bürgermeister zu treffen, die berühmte Sängerin Dora Hand erschießt. Wyatt formiert eine kleine Posse und folgt Kennedy in den Süden, obwohl ihm ein Haftbefehl fehlt. Kennedy seinerseits sammelt Verbündete und versucht, die Verfolger in eine Falle zu locken.

Als ein Outlaw eine Sängerin erschießt, zieht Marshall Wyatt Earp mit kleinem Gefolge auf den Pfad der Vergeltung. Unterhaltsame Pferdeoper mit Nebenrolle für Val Kilmer. Gute Story nach wahrer Geschichte, für Westernfans voll geeignet.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu The First Ride of Wyatt Earp

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Nachdem er in „Tombstone“ den Doc Holliday spielte, darf Val Kilmer nun für dieses ein- bis zwei Budgetklassen tiefer angesiedelten TV-Western auch noch dessen besten Kumpel Wyatt Earp geben. Allerdings nur als alter Mann in der Rahmengeschichte, denn für den jungen Wyatt Earp ist Shawn Roberts („Resident Evil: Retribution“) zuständig. Dessen ungeachtet ist dies ein für Genrefans geeigneter, kompetent gemachter Western mit überzeugenden Typen und viel Action.

Kommentare