Nachdem vor einiger Zeit, die eigentlich geheime Kommunikation zwischen Marvel und Sony durch eine Cyberattacke an die Öffentlichkeit gelangte, war es Gewissheit, dass die beiden Filmgiganten über die cineastische Zukunft Spider-Mans verhandelten. Das Tauziehen um die Rechte am Netzschwinger erwies sich jedoch als zähe Angelegenheit, und die Hoffnung der Fans, den Wandkrabbler in absehbarer Zeit neben Avengers und Co. in Erscheinung treten zu sehen, schwand wieder.

Nun kommt der Deal doch zustande. In Zukunft werden sich beide Studios die Rechte an Spidey teilen; und werden gemeinsam an einer neuen kreativen Ausrichtung des Frachises arbeiten. Sony wird weiterhin (mit Marvel-Studios als Co-Produzenten) eigene Spider-Man-Filme finanzieren, produzieren und vermarkten und auch die kreative Kontrolle über die Streifen behalten. Eine Win-Win-Situation entsteht durch den Umstand, dass Spider-Man nun in Zukunft als Co-Star in den Filmen anderer Marvel-Helden auftreten kann. So wäre beispielsweise ein Stelldichein nächstes Jahr in Captain America: Civil War durchaus vorstellbar. Und auf der anderen Seite können jetzt Marvel-Helden in den Solo-Spider-Man-Filmen mitwirken.

Neuer Spider-Man - Das Ende für Andrew Garfield

Mit der Kooperation zwischen Sony und Marvel wird selbstverständlich auch ein Neustart der Reihe einhergehen. Dies wird dann der zweite Reboot in weniger als 20 Jahren sein. Regisseur Marc Webb, Hauptdarsteller Andrew Garfield und The Amazing Spider-Man brachten es damit lediglich auf zwei Filme - einen weniger als Sam Raimi und Tobey Maguire. Und wenn auch nicht jeder Raimis Spider-Man-Version für das Gelbe vom Ei hielt, so bleibt festzuhalten, dass Webbs Ausrichtung spätestens nach The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro gescheitert war.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Alternativen zu Kinox, Movie4k, KKiste, HDfilme, Burning Series & Co - legal und bezahlbar

Inwieweit möglicherweise Projekte wie Venom oder Sinister Six von der neuen Vereinbarung ebenfalls betroffen sein könnten, kann hier noch nicht gesagt werden. Wie es heißt, wird "Spider-Man 3.0" zunächst als Gaststar in einem bisher nicht benannten Marvel-Film an den Start gehen. Am 28. Juli 2017 dürfen sich die Fans daraufhin auf den ersten neuen eigenständigen Spider-Man-Film im Kino freuen.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare