Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Fast and Furious 1-7
  4. News
  5. Diesel verarbeitete Walkers Tod mit "The Last Witch Hunter"

Diesel verarbeitete Walkers Tod mit "The Last Witch Hunter"

Ehemalige BEM-Accounts |

The Fast and Furious 1-7 Poster

Gute Schauspieler zeigen echte Gefühle.

Harter Hexenjäger mit weichem Kern: Vin Diesel in "The Last Witch Hunter" Bild: Concorde

Wer hätte gedacht, dass ausgerechnet Action-Star Vin Diesel mal unter die Method Actor geht? Für „The Last Witch Hunter“ nutzte der Superstar - wenn auch unfreiwillig - eine Technik, mit der sonst Größen wie Robert De Niro oder Daniel Day-Lewis arbeiten: ein Gefühl aus der eigenen Lebensgeschichte auf die Filmfigur übertragen.

Im Fall von Vin Diesel war dies die Trauer um seinen tragisch verstorbenen „Fast & Furious„-Kollegen Paul Walker. Denn auch Titelfigur Kaulder aus Diesels neuem Fantasy-Spektakel trauert um geliebte Menschen: Weil er im Mittelalter von einer der Hexen, die er jagte, zu ewigem Leben verflucht wurde - auf dass er nie im Leben nach dem Tode mit seiner Frau und seinen Angehörigen vereint werden könne!

„Die Vorstellung, dass ein Unsterblicher derart melancholisch sein kann, hatte für mich etwas Therapeutisches“, erklärt Vin Diesel dazu. „2014 war ein hartes Jahr für mich, in vielerlei Hinsicht. Dann eine Figur zu spielen, die ihr Leid und ihren Verlust versteckt, das passte sehr gut zu dieser Zeit. Denn genau das tat ich in meinem eigenen Leben nach ‚Fast & Furious 7‚ auch!“

Paul wollte, dass wir weitermachen!

Umso mehr will Diesel die Racer-Reihe nun aber fortsetzen: „Paul hatte mir versprochen: ‚Selbst wenn der siebte Film floppt, ich bin auch beim achten garantiert dabei!‘ Und wenn dir das jemand verspricht, der wie ein Bruder für dich ist, dann willst du dieses Versprechen ehren. Paul war immer verdammt stolz auf diese Filme und er lächelt jetzt von dort oben herab, wenn wir das schaffen, was wir angekündigt haben - bis zum zehnten Film weitermachen.“

Davor ist Diesel aber noch als „Last Witch Hunter“ zu sehen, der am 22. Oktober in die deutschen Kinos kommt: Diesel jagt im New York der Gegenwart moderne Hexen, obwohl er sein Handwerk, wie gesagt, bereits im Mittelalter erlernte. Die Kombination aus unsterblichem Helden, der in der Neuzeit eigentlich nichts verloren hat, und Spezialeffekten auf „Harry Potter„-Niveau, aber deutlich gruseliger, könnte dem Action-Star einen weiteren Hit bescheren. Und da Kaulder ja unsterblich ist, steht auch hier einer Fortsetzung nichts im Wege…

News und Stories