Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Elevator

The Elevator

Play Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Wieder einmal wird ein berühmter Medienkasper von einem sich im moralischen Recht wähnenden Psychopathen in einen ausgeklügelten Kerker gelockt und ein wenig gefoltert. Wie man das so macht, wenn man eigentlich kein Blutbad anrichten, sondern ein Psychoduell auf die Spitze treiben will. Kein Fall für Bluthunde, mithin, dafür ein abgründiger kleiner Horrorthriller mit chromglänzenden Bildern, überraschenden Wendungen...

Der populäre Showmaster Jack kehrt vom Sender, wo er eine Art „Wer wird Millionär“ moderiert, zurück in sein nobles Apartmenthaus in der City, wo wegen des bevorstehenden Wochenendes gerade nicht so viel los ist. Wie er in den Aufzug steigt, drängt sich eine Dame hinzu und legt ihn unvermittelt mit einem Elektroschocker schlafen. Als er erwacht, hängt er hilflos gefesselt von der Decke und muss ein Quiz absolvieren, bei dem es anscheinend wenig zu gewinnen, aber viel zu verlieren gibt. Wie Körperteile, zum Beispiel.

Ein TV-Quizmaster findet sich gefesselt in einer Kammer wieder und muss nun um sein Leben selbst Fragen beantworten. Clever arrangierter Psychothriller auf halbem Wege zum Folterhorror, gut gespielt und voller Überraschungen.

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu The Elevator

Darsteller und Crew

  • Burt Young
    Burt Young
    Infos zum Star
  • Caroline Goodall
  • James Parks
  • Niccolò Senni
  • Katie McGovern
  • Sara Lazzaro
  • Katia Greco
  • Gianfranco Terrin
  • Paolo Borzì
  • Massimo Coglitore
  • Mauro Graiani
  • Riccardo Irrera
  • Riccardo Neri
  • Vincenzo Carpineta
  • Osvaldo Bargero
  • Stefano Caprioli
  • Michela Forbicioni

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Wieder einmal wird ein berühmter Medienkasper von einem sich im moralischen Recht wähnenden Psychopathen in einen ausgeklügelten Kerker gelockt und ein wenig gefoltert. Wie man das so macht, wenn man eigentlich kein Blutbad anrichten, sondern ein Psychoduell auf die Spitze treiben will. Kein Fall für Bluthunde, mithin, dafür ein abgründiger kleiner Horrorthriller mit chromglänzenden Bildern, überraschenden Wendungen und zwei glänzend aufgelegten Hauptdarstellern.
    Mehr anzeigen