Filmhandlung und Hintergrund

Film-Fortsetzung der kultigen Kostüm-Serie „Downton Abbey“ mit Maggie Smith und Hugh Bonneville, die das Geschick einer britischen Adelsfamilie weiterführt.

Nach sechs Staffeln mussten Fans im Dezember 2015 vorläufig Abschied von der Aristokratenfamilie Crawley, deren Bediensteten und dem fiktiven Landsitz Downton Abbey in der Grafschaft Yorkshire nehmen. Nun kommt „Downton Abbey“ auf die Kino-Leinwand zurück. Die Filmfortsetzung hat ihren deutschen Kinostart am 19. September 2019. Die Geschichte der britischen Adelsfamilie Crawley wird nahtlos fortgesetzt und alle Familienmitglieder und ihre Bediensteten sind erneut vor der Kamera.

Im ersten Teaser zum „Downton Abbey“-Kinofilm bahnt sich adeliger Besuch an. Mehr Infos zu Handlung und Besetzung findet ihr nach dem Video.

„Downton Abbey“ – Kinofilm 2019

Die Familie Crawley rund um Stammhalter Robert Crawley (Hugh Bonneville) und Ehefrau Cora Crawley (Elizabeth McGovern) ist nach langer Abwesenheit endlich zurück! Zur Handlung steht noch nicht viel fest, nur dass so viele Figuren wie möglich im Kinofilm vorkommen sollen, um die Handlung weiterzuführen, ist bereits durchgesickert. Ersten Gerüchten zufolge wird es einen Zeitsprung ins Jahr 1927 geben.

Mary (Michelle Dockery) und ihre Schwester Edith (Laura Carmichael) haben sich inzwischen an das Leben als Ehefrauen gewöhnt, während Anna (Joanne Froggatt) und Mr. Bates (Brendan Coyle) mittlerweile ein Kind bekommen haben. Tom Branson (Allen Leech) arbeitet immer noch in seiner Automobilfirma, der altgediente Butler Carson (Jim Carter) hingegen ist in Rente gegangen. So ruhig wird es natürlich nicht lange bleiben. Denn sicherlich sorgt Violet Crawley (Maggie Smith) wieder für neuen Wirbel im Anwesen, in dem sich selbstverständlich auch liebgewonnene Bedienstete wie Mr Carson und Mrs Hughes, Mr. Barrow, die Köchin Mrs. Patmore und Daisy Mason sowie Mr. & Mrs Bates und Ms Baxter wie Mr. Moseley darum kümmern, dass der Landsitz des britischen Adels im gewohnten Glanz erstrahlt.

„Downton Abbey“ – Hintergründe

Es ist ein großes Geschenk an die Fans, dass vier Jahre nach dem zu frühen Aus der Kostüm-Serie „Downton Abbey“ nun endlich ein ganzer Film in die Kinos kommt. Die Serie ist inzwischen längst Kult, konnte drei Golden Globes und 15 Emmys absahnen und wird seither schmerzlich von Fans vermisst. Grund dafür sind natürlich nicht nur die wundervollen Kostüme, Kulissen und Darsteller, sondern auch die kluge Art, in der die Serie zeithistorische Ereignisse wie den Ausbruch des Ersten Weltkrieges oder den Untergang der Titanic verarbeitet hat. Wenn es stimmt, dass der Kinofilm im Jahr 1927 spielen wird, bieten sich einige interessante Hintergrundereignisse an: Etwa der erste Nonstopflug von New York nach Paris von Charles Lindbergh oder die Uraufführung von Fritz Langs „Metropolis“ in Berlin.

Die Serie hatte sich bereits mit einer 90-minütigen Finalepisode von den Zuschauern verabschiedet. Nun kommt sie mit einem Kinofilm noch einmal zurück. Dabei werden die Geschichten aller wichtigen Figuren weitergeführt. Das Drehbuch stammt vom oscarprämierten Serienschöpfer Julian Fellowes persönlich, die Regie übernimmt Michael Engler, der nicht nur das Finale der Mutterserie, sondern auch Episoden für Serien wie „Six Feet Under“ und „Sex and the City“ inszenierte.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 4,9
(17)
5
 
16 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
1 Stimme
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

News und Stories

Kommentare