The District

Kinostart: 29.11.2007

Filmhandlung und Hintergrund

Eine multiethnische, nicht auf den vorlauten Mund gefallene Bande von ungarischen Sorgenkindern löst ihr Taschengeldproblem auf denkbar kreative Weise und provoziert den atomaren amerikanischen Erstschlag in diesem satirisch unterminierten Zeichentrickvergnügen mit obligater vulgärer Gossensprache und jeder Menge Hiphop-Musicaleinlagen. Der Animationsstil mit seinen auf grob animierte Körper gepflanzten Schauspielerköpfen...

Richie, der Sohn vom Zigeunerbaron, steht auf Julischka, die heiße Tochter des ukrainischen Gangsterbosses. Da Richie in der Schule bei Shakespeare gut zugehört hat, weiß er, dass die Liebe hier ohne Nachhilfe keine Chance hat. Und weil Geld noch immer der beste Konfliktlöser ist, reist er mit seinen Kumpels in die Urzeit, um durch ein Massaker unter Mammuts seinem sozialen Brennpunkt inmitten von Budapest mehr Erdöl als die Arabischen Emirate zu verschaffen. Das bleibt natürlich nicht ohne globale Folgen.

Ein Gruppe aufgeweckter Problemkiez-Kids löst ihr Taschengeldproblem, eine Liebeskrise und einen schwelenden Ethno-Konflikt auf einen Atomschlag. Zoten, Satire und viel Hiphop in einem origineller Animationsfilm aus Ungarn.

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu The District

Darsteller und Crew

  • Áron Gauder
    Áron Gauder
  • Viktor Nagy
    Viktor Nagy
  • László Jakab Orsós
    László Jakab Orsós
  • Damage
    Damage
  • Erik Novák
    Erik Novák
  • Kincso Palotás
    Kincso Palotás
  • Zsolt Hammer
    Zsolt Hammer
  • Alex Hunyadi
    Alex Hunyadi
  • Ádám Jávorka
    Ádám Jávorka
  • Victor Lazlo
    Victor Lazlo
  • Péter Takács
    Péter Takács

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Eine multiethnische, nicht auf den vorlauten Mund gefallene Bande von ungarischen Sorgenkindern löst ihr Taschengeldproblem auf denkbar kreative Weise und provoziert den atomaren amerikanischen Erstschlag in diesem satirisch unterminierten Zeichentrickvergnügen mit obligater vulgärer Gossensprache und jeder Menge Hiphop-Musicaleinlagen. Der Animationsstil mit seinen auf grob animierte Körper gepflanzten Schauspielerköpfen ist nicht eben filigran, tut aber, wenn man sich erst dran gewöhnt hat, seine Wirkung. Originell und kurzweilig.

News und Stories

  • Fakten und Hintergründe zum Film "The District!"

    Mehr zum Film? Wir haben die wichtigsten Hintergründe und Fakten für Dich gesammelt: detaillierte Inhaltsangaben, Wissenswertes über die Entstehung des Films, ausführliche Produktionsnotizen. Klick rein!

    Kino.de Redaktion  
  • AXN: "Crime Time" und "Power Ladies" im November

    Auch im November präsentiert der Action- und Abenteuer-Sender AXN wieder eine abwechslungsreiche Programmmischung. Immer wieder Montag ist „Crime-Time“ bei AXN: Am Samstag, 3. November 2007 um 20.15 Uhr, startet dort die vierte Staffel von „The Shield“ als deutsche TV-Premiere. Weitere Folgen gibt es dann immer montags. Eigentlich hatte sich das Strike Team zum Ende der 3. Staffel aufgelöst, jetzt kehrt es mit einigen...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. The District