Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Devil's Chair

The Devil's Chair

Filmhandlung und Hintergrund

Intensiver Horror von den Machern von "Broken" über den Versuch, einen brutalen Mord am Ort des Geschehens noch einmal neu aufzurollen.

Nick West hat Jahre im Gefängnis verbracht, nachdem er des brutalen Mordes an seiner Freundin schuldig gesprochen wurde. Ein anerkannter Psychologe und seine Studenten wollen den Fall noch einmal neu aufrollen und nehmen Nick noch einmal mit an den Ort des Mordes, eine verlassene Anstalt, wo das blutige Geheimnis tatsächlich entschlüsselt wird. Doch damit befindet sich das Psychologenteam mit einem Mal in tödlicher Gefahr - und der verrückte Nick ist ihre einzige Hoffnung auf Überleben.

Als seine Freundin in einem ausgedienten Sanatorium nicht bloß auf, sondern von einem seltsamen Stuhlgestell ermordet wird, gerät der drogensüchtige Nick gegenüber der Justiz in Erklärungsnot und landet in der Psychiatrie. Dort findet der exzentrische Professor Willard Interesse an seinem Fall und beschließt, ihn in Begleitung von drei Medizinstudenten zu Studienzweck zurück an den Tatort zu bringen. Dort stößt man tatsächlich auf jenes Möbel des Übels, das ein Tor in eine andere Dimension sein könnte.

Ist der verwirrte Nick ein brutaler Schlächter, oder hat tatsächlich ein böses Gestühl seine Freundin gemordet. Origineller Low-Budget-Horror.

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu The Devil's Chair

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • The Devil's Chair: Intensiver Horror von den Machern von "Broken" über den Versuch, einen brutalen Mord am Ort des Geschehens noch einmal neu aufzurollen.

    Als hätte „Trainspotting“-Autor Irvine Welsh seine Begeisterung für den Horrorfilm entdeckt: Mit „Broken“ hat Adam Mason bereits eine eindringliche Visitenkarte abgegeben, aber „The Devil’s Chair“ legt die Latte noch einmal höher - ein echter Leckerbissen für Fans von hartem Horror. Natürlich weckt das titelgebende Instrument Assoziationen zu „Saw“, vor allem aber erinnert das todernste Splatterspektakel an John Houghs Gothic-Horror „The Legend of Hell House“ von 1973.
    Mehr anzeigen