Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Dadah Connection 2

The Dadah Connection 2

Filmhandlung und Hintergrund

Nicht gerade origineller Actionexkurs durch die Hinterhofgassen der malaiischen Hauptstadt, gewürzt mit Hauruckprügeleien - die nicht selten dadurch Tempo bekommen daß man den Film schneller laufen läßt - und hohem Munitionsverbrauch. Im gewohnten Fließbandstil bekommen die mit Stereotypen versehenen Darsteller wenig Gelegenheit vorhandenes Talent zu zeigen. Trotz der schwachen Inszenierung und nur holprig erzählten...

Der Drogenbaron Alex will die Krone des asiatischen Drogenhandels an sich reißen und tötet skrupellos seine Kontrahenten. Ihm auf den Fersen ist der hartgesottene Undercoveragent Nick Masters, der in Malaysia nach Alex fahndet. Als zwielichtiges Subjekt wird er von der Polizistin Jacintha verhaftet. Fortan arbeitet Nick mit ihr zusammen, um Alex das Handwerk zu legen. Nick läßt sich ins Drogenmillieu einschleusen. Als Jacintha fälschlicherweise glaubt, Nick sei tatsächlich übergelaufen, kommt es zum Blutbad. Jetzt muß Alex doppelt und dreifach bezahlen, denn Nicks Rache ist gnadenlos.

Ein Undercovercop verbündet sich mit der malaysischen Polizei, um einem Drogenbaron das Handwerk zu legen. Stereotype Actionware von der Stange.

Darsteller und Crew

  • Steve Tartaglia
  • Jacintha Lee
  • Alex Lowe
  • Toby Russell
  • Sunny Lim

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Nicht gerade origineller Actionexkurs durch die Hinterhofgassen der malaiischen Hauptstadt, gewürzt mit Hauruckprügeleien - die nicht selten dadurch Tempo bekommen daß man den Film schneller laufen läßt - und hohem Munitionsverbrauch. Im gewohnten Fließbandstil bekommen die mit Stereotypen versehenen Darsteller wenig Gelegenheit vorhandenes Talent zu zeigen. Trotz der schwachen Inszenierung und nur holprig erzählten Geschichte stehen die Chancen nicht schlecht; profitiert das Actionprodukt von der Stange doch vom guten Namen des ungleich besseren „ersten“ Teils von „Karate Champ“.
    Mehr anzeigen