Lloronas Fluch Poster

Deutscher Trailer: Neuer Film des „Conjuring“-Machers basiert auf echter Horror-Geschichte

Marek Bang  

2013 feierte James Wan mit „The Conjuring – Die Heimsuchung“ einen riesigen Erfolg an den Kinokassen und ein neues Horror-Franchise war geboren. Doch sein Team beschränkt sich nicht nur auf Ableger wie die Spin-offs „Annabelle“ oder „The Nun“, sondern dringt auch in andere Gefilde vor. 

 

Das „Conjuring“-Universum wächst und wächst, dennoch haben die Herrschaften hinter den Horror-Hits noch Zeit für weitere schaurige Projekte. James Wans Produktionsfirma Atomic Monster kümmert sich aktuell um einen Film namens „Lloronas Fluch“, der bereits im kommenden Jahr in die Kinos kommen soll. Auf dem Regiestuhl wird Wan zwar nicht Platz nehmen, als Produzent nimmt er dennoch maßgeblich Einfluss und die Story des Horrorfilms klingt sowieso interessant genug, um zur Hit-Vorlage zu werden.

Basierend auf einer Legende aus Südamerika erzählt „Lloronas Fluch“ die Geschichte einer Sozialarbeiterin, die das Verschwinden zweier Kinder im Los Angeles der 1970er Jahre untersuchen soll. Schnell bemerkt sie, dass etwas nicht stimmt und macht Bekanntschaft mit einem übernatürlichen Dämon.

Die grausame Sage der „weinenden Frau“

Der Dämon basiert auf einer südamerikanischen Sage, deren Inhalt sich tatsächlich ereignet haben soll. Darin ist „La Llorona“ eine Frau, die um ihre Kinder trauert, die sie zuvor selbst in einem Fluss ertränkt hat. Sie ist auch als „weinende Frau“ bekannt, deren Seele in einer Parallelwelt zwischen Himmel und Hölle gefangen ist, ausgelöst durch ihre eigenen grausamen Taten. Einzige Linderung bringt ihr der Schmerz anderer Mütter, sodass Kinder ihre liebsten Opfer sind.

Alpträume vorprogrammiert: Diese 8 Horrorvideos sorgen im Netz für Aufregung

„Lloronas Fluch“ startet laut Deadline am 19. April 2019 in den US-amerikanischen Kinos. Ob es der fertige Film dann auch nach Deutschland schafft, ist im Moment noch nicht bekannt. Wie im Horror-Genre üblich, könnte uns auch nur ein Release auf DVD und Blu-ray erwarten. Die Regie hat übrigens Michael Chaves übernommen, der anschließend auch „Conjuring 3“ inszenieren darf. James Wan scheint also viel Vertrauen in den Newcomer zu haben.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare