Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Crow
  4. Besser als Brandon Lee? Erster düsterer Trailer zum Rache-Actioner „The Crow“ mit Bill Skarsgård

Besser als Brandon Lee? Erster düsterer Trailer zum Rache-Actioner „The Crow“ mit Bill Skarsgård

Besser als Brandon Lee? Erster düsterer Trailer zum Rache-Actioner „The Crow“ mit Bill Skarsgård
© Lionsgate/Trailer-Screenshot

Der erste Trailer zur „The Crow“-Neuverfilmung mit Bill Skarsgård in der Hauptrolle als untotem Rächer wurde veröffentlicht. Kann er Brandon Lee beerben?

Das Reboot beziehungsweise die Neuverfilmung von „The Crow – Die Krähe“, je nachdem, wie man es sieht, dürfte das Publikum so stark spalten, wie kaum ein anderer Film in diesem Jahr. Das konnte man bereits den Reaktionen auf die ersten Bilder entnehmen. Da trifft die Fangemeinde der 1994er-Verfilmung von Alex Proyas mit Brandon Lee in seiner besten und finalen Rolle auf die Fans von Bill Skarsgård. Fast möchte man es als Glaubenskrieg, mindestens aber als Generationenkonflikt zwischen Gen X / Millennials und ihrem unsterblichen Idol Brandon Lee und der Gen Z mit ihrer Liebe für Bill Skarsgård bezeichnen.

Die einen möchten das Andenken und das Vermächtnis des auf tragische Weise am Set tödlich verletzten Brandon Lee gewahrt sehen und lehnen den neuen Film von Regisseur Rupert Sanders („Ghost in the Shell“) kategorisch ab. Die anderen betonen, dass „The Crow“ kein Reboot sei, sondern eine Neuverfilmung von James O’Barrs Gothic-Klassiker und sich viel näher an der Comic-Vorlage orientieren soll.

Anzeige

Recht haben beide Lager: „The Crow – Die Krähe“ ist Brandon Lees Vermächtnis und daran wird sich auch durch eine Neuverfilmung nichts ändern. Andererseits ist dieser Film ein Produkt seiner Zeit mit MTV-Ästhetik – Alex Proyas kam aus der Musikclip-Szene – und einem distinktiven 90er-Look. Sanders selbst hat betont, dass seine Herangehensweise sowohl als Reboot als auch als Neuverfilmung verstanden werden kann und soll. Vor allem aber wolle er mit seinem Film die tragische Rache-/Liebesgeschichte um Eric Draven und Shelly Webster einer neuen Generation an Kinofans näherbringen. Vielleicht ist das mit ein Grund für das vor allem für Fans der ersten Verfilmung gewöhnungsbedürftige Aussehen von Bill Skarsgård.

Diese ersten Bilder konnten erwartungsgemäß nicht alle überzeugen. Aber vielleicht gelingt das dem ersten Trailer, den Lionsgate just veröffentlicht hat:

Ein neuer „The Crow“, egal ob als Reboot oder als Neuverfilmung, muss sich den Vergleich mit dem 1994er-Kultklassiker gefallen lassen. Da kann man noch so sehr betonen, dass sie beide auf einer Graphic Novel basieren. Denn woran sich das allgemeine Publikum erinnert, ist nicht etwa der gezeichnete Eric Draven, sondern Brandon Lees Verkörperung. Aber dafür, dass sich das Team um Sanders und Skarsgård einer derartigen Herausforderung stellen musste, kann der Trailer durchaus Interesse wecken.

Die Härte ist da, genauso die düstere und nihilistische Stimmung. Skarsgård selbst ist ohnehin fast über alle Zweifel erhaben als Schauspieler und dürfte, da seine Figur den Film trägt, auch den Takt vorgeben. Schlimme Unart: Allerdings zeigt dieser ziemlich lange Trailer einmal mehr beinahe den kompletten Film.

„The Crow“: Eric Draven steht einmal mehr von den Toten auf

Die Seelenverwandten und Liebenden Eric Draven (Bill Skarsgård) und Shelly Webster (FKA Twigs) sind das Paradebeispiel zweier Herzen, die füreinander geschaffen sind. Doch dann werden sie von ihrer Vergangenheit eingeholt und auf grausame Weise ermordet. Doch Eric Draven kehrt aus dem Reich der Toten zurück und erhält die einmalige Gelegenheit, Rache an all jenen zu üben, die ihm die Liebe seines Lebens entrissen haben. Ohne Gnade schickt er sich an, seine geborgte Zeit im Diesseits nicht ungenutzt zu lassen.

Anzeige

Neben Bill Skarsgård und FKA Twigs spielen in weiteren Rollen Danny Huston („Yellowstone“) als Fiesling, Laura Birn, Jordan Bolger, Isabella Wei, Sami Bouajila, David Bowles sowie Dukahjin Podrimaj in Rupert Sanders‘ Actionfilm mit.

Lionsgate setzt definitiv großes Vertrauen in die Produktion, denn „The Crow“ erhält in den USA einen Kinostart im heiß umkämpften Sommer am 7. Juni 2024. Damit tritt der Film gegen Konkurrenz wie „Furiosa: A Mad Max Saga“ und „Bad Boys 4“ an. Ein deutscher Kinostart steht aktuell noch nicht fest.

Der 1994er „The Crow“ darf sich in den illustren Kreis der Kultfilme zählen. Wie gut kennt ihr euch mit diesen wunderbaren Filmen aus? Testet euer Wissen mit diesem Quiz:

Filmquiz: Könnt ihr diese 15 Kultfilme anhand eines Bildes erkennen?

Hat dir "Besser als Brandon Lee? Erster düsterer Trailer zum Rache-Actioner „The Crow“ mit Bill Skarsgård" gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

Anzeige