Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Cottage

The Cottage

Filmhandlung und Hintergrund

Zwei ständig streitende Tölpel planen das perfekte Verbrechen und fallen flach auf die Nase, doch eine Gaunerkomödie reicht Regisseur Williams, dessen Langfilmdebüt „London to Brighton“ im letzten Jahr eine Menge Lob erntete, noch lange nicht. Also schlägt das wüste Treiben der Entführer und ihrer Häscher ab der Mitte plötzlich in bluttriefenden Splatterhorror um, wenn ein Wüterich der Marke Inzestkannibale...

Die Brüder David und Peter haben sich alles so schön ausgedacht: Die Schwiegertochter vom Boss entführen, dickes Lösegeld erpressen, ab in den Süden. Sogar mit dem Sohn vom Boss hat man sich kurzgeschlossen. Doch der kriminelle Boss schickt ihnen Leute auf den Hals, mit denen nicht zu spaßen ist, und die Geisel entpuppt sich auch nicht eben als pflegeleicht. Das alles ist aber noch gar nichts gegen die böse Überraschung, die in einem abgelegenen Bauerngehöft auf alle Beteiligten wartet.

Zwei Amateur-Kidnapper suchen sich das denkbar falsche Opfer aus, doch das ist noch lange nicht ihr größtes Problem. Eine britisch schwarze Gaunerkomödie kippt um zum Horrorblutbad.

Bilderstrecke starten(17 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu The Cottage

Darsteller und Crew

  • Andy Serkis
    Andy Serkis
    Infos zum Star
  • Reece Shearsmith
  • Jennifer Ellison
  • Steve O'Donnell
  • James Bierman
  • Simon Schatzberger
  • Johnny Harris
  • Doug Bradley
  • Jonathan Chan-Pensley
  • Logan Wong
  • Dave Legeno
  • Katy Murphy
  • Georgia Groome
  • Eden Watson
  • Paul Andrew Williams
  • Ken Marshall
  • Martin Pope
  • Steve Christian
  • Hugo Heppell
  • Christopher Ross
  • Tom Hemmings
  • Laura Rossi
  • Tania Polentarutti

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Zwei ständig streitende Tölpel planen das perfekte Verbrechen und fallen flach auf die Nase, doch eine Gaunerkomödie reicht Regisseur Williams, dessen Langfilmdebüt „London to Brighton“ im letzten Jahr eine Menge Lob erntete, noch lange nicht. Also schlägt das wüste Treiben der Entführer und ihrer Häscher ab der Mitte plötzlich in bluttriefenden Splatterhorror um, wenn ein Wüterich der Marke Inzestkannibale die Beteiligten mit allen greifbaren Werkzeugen zur Schlagader lässt. Gut gespielt, pointiert inszeniert, eine Empfehlung für Freunde das schwarzen Humors.
    Mehr anzeigen