Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Clinic

The Clinic

  

Filmhandlung und Hintergrund

Geradliniger, kompetent inszenierter und hervorragend gespielter australischer Horrorthriller, der offenbar mehr sein will als nur ein typischer Genrevertreter, dabei aber zumindest in der ersten Halbzeit nur das bekannte Einmaleins der beliebtesten Genreklischees durchdekliniert (Städter in Hinterwald versprengt, böser fremder Wagen, Norman Bates‘ Motel, etc.). Das aber stimmungsvoll und spannend, und in Halbzeit 2...

Cameron und seine hochschwangere Verlobte Beth brausen durch das Hinterland Australiens, als sie plötzlich ein fremder Wagen von der Straße zu drängen sucht. Darauf sucht man Unterschlupf in einem wenig vertrauenerweckenden Motel, in dem über Nacht prompt die Ehefrau spurlos verschwindet. Während Cameron mit faulen Polizisten streitet, erwacht Beth ihrer Leibesfrucht beraubt in einer Zinkwanne, um sie herum Damen, denen es ähnlich ging. Traumatisiert und verwirrt versuchen sie, ihre Lage zu klären, doch spitzt sich diese unverdrossen zu.

Ein junges Paar auf der Durchreise bezieht Quartier in einem Motel. Am nächsten Tag ist die schwangere Frau verschwunden. Australischer Horrorthriller nach bewährten Mustern mit Überraschungen im weiteren Verlauf.

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu The Clinic

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Geradliniger, kompetent inszenierter und hervorragend gespielter australischer Horrorthriller, der offenbar mehr sein will als nur ein typischer Genrevertreter, dabei aber zumindest in der ersten Halbzeit nur das bekannte Einmaleins der beliebtesten Genreklischees durchdekliniert (Städter in Hinterwald versprengt, böser fremder Wagen, Norman Bates‘ Motel, etc.). Das aber stimmungsvoll und spannend, und in Halbzeit 2 wagt der Film mehr, entfernt sich von der Formel, und überrascht bis hin zur gelungenen Schlusspointe. Guter Griff für Genrefans.
    Mehr anzeigen