Filmhandlung und Hintergrund

Viele Geheimnisse ranken sich um das Leben und die Taten des Multimilliardärs William Randolph Hearst, schon zu dessen Lebzeiten wusste Hollywood Lieder wie „Citizen Kane“ davon zu singen. Regieveteran Peter Bogdanovich („Die letzte Vorstellung“) knöpft sich eine bizarre Mordgeschichte vor, in die auch der damalige Superstar Charlie Chaplin verwickelt war, und destilliert daraus einen Feine-Leute-Krimi im Agatha-Christie-Design...

Im Jahr 1924 bittet der schwerreiche Verleger William Randolph Hearst eine illustre Gesellschaft zu einer Yachtpartie vor der südkalifornischen Küste. Unter den Geladenen befindet sich auch der Schauspieler Charles Chaplin. Als jener damit beginnt, der blutjungen Verlobten des Verlegers nach allen Regeln der Kunst den Hof zu machen, fällt irgendwann ein Schuss an Bord. Tödlich getroffen ist der Produzent Thomas Ince, geschossen hat Herr Hearst, nicht ausgeschlossen scheint, dass er Chaplin treffen wollte. Nun ist Vertuschung erste Großbürgerpflicht.

Mitte der 20er Jahren stirbt der Filmproduzent Thomas Ince unter mysteriösen Umständen auf der Yacht des Multimilliardärs William Randolph Hearst. Hochkarätig besetztes, satirisch unterminiertes Kostümkriminaldrama.

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu The Cat's Meow

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Viele Geheimnisse ranken sich um das Leben und die Taten des Multimilliardärs William Randolph Hearst, schon zu dessen Lebzeiten wusste Hollywood Lieder wie „Citizen Kane“ davon zu singen. Regieveteran Peter Bogdanovich („Die letzte Vorstellung“) knöpft sich eine bizarre Mordgeschichte vor, in die auch der damalige Superstar Charlie Chaplin verwickelt war, und destilliert daraus einen Feine-Leute-Krimi im Agatha-Christie-Design mit jeder Menge satirischer Seitenhiebe auf Gesellschaft und Moral im (Film-)Business. Fest für Cineasten.

Kommentare