Filmhandlung und Hintergrund

Thriller um einen Mann (Ryan Reynolds), der nach seiner verschwundenen Tochter sucht.

Matthew hat seine Tochter Cassandra nur eine Minute im Wagen gelassen, um in der eingeschneiten kanadischen Provinzstadt etwas zu kaufen, da ist sie spurlos verschwunden - offenbar entführt. Die Polizei ermittelt, aber die Detectives Dunlop und Cornwall halten Matthew selbst für verdächtig, worüber seine Ehe zerbricht. Zwar finden die Behörden ein Foto des Kindes im Web, nicht aber den Aufenthaltsort. So wächst sie in der Gewalt des Überwachungsfreaks Mika auf, der den ganzen Ort verwanzt hat und informiert ist, als ihm Matthew acht Jahre später die Schliche kommt.

Rastlos sucht Matthew seine entführte Tochter und muss sich Tatvorwürfen erwehren, während sie in Gefangenschaft heranwächst. Gewohnt melancholische, prominent besetzte Thriller-Studie des kanadischen Kunstfilmers Atom Egoyan.

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu The Captive

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • The Captive: Thriller um einen Mann (Ryan Reynolds), der nach seiner verschwundenen Tochter sucht.

    Wie auch in seinem letzten Film „Devil’s Knot“ setzt sich der kanadische Arthouse-Filmer Atom Egoyan („Das süße Jenseits“) in seinem Elternalptraum und Pädophilenthriller nur bedingt mit der Suche nach dem Täter auseinander. Vielmehr webt er ein Netz verschiedener Beteiligter, und wie sich ein an Natascha Kampuschs Schicksal erinnernder Entführungsfall auf Leben und Psyche auswirkt. So entsteht eine melancholische Studie über selbst gewählte mentale Gefängnisse, prominent gefüllt mit Stars vom Charakterfach wie Ryan Reynolds, Scott Speedman und Rosario Dawson.

News und Stories

Kommentare