The Canterville Ghost

  1. Ø 0
   1996
The Canterville Ghost Poster

Filmhandlung und Hintergrund

The Canterville Ghost: Modernisierte Fernsehfassung der Geschichte von Oscar Wilde mit Patrick Stewart und der jungen Neve Campbell.

Ein lukrativer Forschungsauftrag ermöglicht es der Familie Otis, von Amerika nach England auf das Schloss Canterville zu ziehen – sehr zum Missfallen von Teenie-Tochter Virginia, die doch viel lieber zuhause in den USA geblieben wäre. Wenig begeistert von der Anwesenheit der Amerikaner ist auch der im Schloss ansässige Geist von Sir Simon de Canterville, der vergeblich versucht, die Störenfriede zu vertreiben. Schließlich trifft Virginia nicht nur auf Sir Simon, sondern auch auf den netten Adeligen von nebenan – und alles wird gut.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Fürs US-Fernsehen entstandene, modernisierte Fassung der bekannten und bereits mehrmals zuvor verfilmten Geschichte von Oscar Wilde. Leben eingehaucht bekommt diese Version in erster Linie durch Patrick Stewart („X-Men“), der mit Gusto den durch die Klischee-Amerikaner in seiner Ruhe aufgeschreckten Geist verkörpert. Außerdem ist Neve Campbell hier vor ihrem Durchbruch als „Scream“-Queen in der Rolle der unzufriedenen Teenie-Tochter zu sehen.

Kommentare