Filmhandlung und Hintergrund

Extrem creepiger Geisterschocker britischer Provenienz vor Kriegshintergrund, der sich langsam in seine herzerkaltende Atmosphäre schraubt und mehr an subtilem Grauen als plumpen Mumpitz interessiert ist. Guy-Ritchie-Regular Jason Flemyng („Snatch“) führt das Platoon der Verlorenen an, zu dem auch Christopher Fairbank („Das fünfte Element“) und Jack Davenport („Der talentierte Mr. Ripley“) gehören. In der Terrorklasse...

Als im Juni 1944 die Alliierten an die belgisch-deutsche Grenze vorrücken, verschanzen sich sieben Soldaten der Wehrmacht, abgeschnitten von Kameraden und Nachschub, in einem wäldlichen Bunkersystem. Ihr Befehl lautet, auf den Feind zu warten. Obergefreiter Baumann und seine Mannen merken bald, dass in den Katakomben des verrottenden Baus etwas viel Schlimmeres lauert. Gerüchte um ein altes Massengrab und Legenden um eine fürchterliche Seuche kursieren nicht grundlos.

Sieben Wehrmachtssoldaten verstecken sich vor heranrückenden Alliierten in einer von den Einheimischen aus gutem Grund gemiedenen Bunkeranlage, in deren dunklen Gängen der Schrecken lauert. Jason Flemyng („Snatch“) in einem Stahlhelmhorror für Drahtseilnerven.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Extrem creepiger Geisterschocker britischer Provenienz vor Kriegshintergrund, der sich langsam in seine herzerkaltende Atmosphäre schraubt und mehr an subtilem Grauen als plumpen Mumpitz interessiert ist. Guy-Ritchie-Regular Jason Flemyng („Snatch“) führt das Platoon der Verlorenen an, zu dem auch Christopher Fairbank („Das fünfte Element“) und Jack Davenport („Der talentierte Mr. Ripley“) gehören. In der Terrorklasse von „Shining“ liegender Leckerbissen für die Fankurve.

Kommentare