The Bridge to Nowhere

  
zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Vier perspektivarme Bierbrüder und „Scarface“-Fans versuchen sich als drogendealende Zuhälter und fallen nach anfänglichem Höhenflug klatschend auf die Nase in einem überzeugend gespielten und stimmungsvoll inszenierten Großstadtthriller der kaum allzu fantastischen, sondern vielmehr durchaus glaubwürdig sich entwickelnden und um authentische Milieuzeichnung bemühten Art. Was wie eine College-Komödie losgeht...

Vier Freunde seit Jugendtagen aus Pittsburgh stehen eines Tages vor den kümmerlichen Errungenschaften ihrer knapp dreißigjährigen Leben und beschließen in einer tollkühnen Aufwallung, in der verbliebenen Zeit dem schlechten Ratschlag eines Kumpels zu folgen und das Glück auf kriminellen Wegen zu suchen. Kurzerhand gründet man mit den netten Crackhuren von nebenan einen Callgirlring und sorgt auch gleich noch in gerechter Arbeitsteilung für den Drogennachschub. Den Stoff besorgt ein echter Gangster, und damit fängt der Ärger an.

Vier Jugendfreunde träumen vom schnellen Geld und gründen erst einen Callgirl- und dann einen Drogenring. Die Rechnung für die Amateurgangster kommt schneller als erwartet. Gut gespielter, überzeugend gemachter Low-Budget-Thriller.

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu The Bridge to Nowhere

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

2,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(1)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Vier perspektivarme Bierbrüder und „Scarface“-Fans versuchen sich als drogendealende Zuhälter und fallen nach anfänglichem Höhenflug klatschend auf die Nase in einem überzeugend gespielten und stimmungsvoll inszenierten Großstadtthriller der kaum allzu fantastischen, sondern vielmehr durchaus glaubwürdig sich entwickelnden und um authentische Milieuzeichnung bemühten Art. Was wie eine College-Komödie losgeht und mit trockenem Humor nicht geizt, entwickelt sich schnell zum harten Kriminaldrama mit unfroher Botschaft für die Möchtegerngangster im Publikum.

News und Stories

  • Ving Rhames in "The Bridge to Nowhere"

    Ving Rhames („Mission: Impossible 3“) übernimmt die Hauptrolle in dem Independent-Drama „The Bridge to Nowhere“. Es handelt von vier Arbeitern, die sich mit einer Prostituierten zusammentun, um einen teuren Begleitservice zu gründen. Das Drehbuch von Chris Gutierrez soll vom TV-Schauspieler und Musikvideoregisseur Blair Underwood in seinem Spielfilm-Regiedebüt inszeniert werden. Die Dreharbeiten sollen im März in...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. The Bridge to Nowhere