Banderas geht unter die Detektive

Kino.de Redaktion  

Für die Neo-Noir Detektivgeschichte The Big Bang konnte Antonio Banderas gewonnen werden. Für die Regie ist Tony Krantz verantwortlich, der den Streifen zusammen mit Richard Rionda Del Castro und Erik Jendresen auch produziert. Jendresen, der zuvor auch das Drehbuch zu Sublime verfasste, ist für das Drehbuch zu der Detektivgeschichte verantwortlich. Banderas schlüpft für den Film in die Rolle eines Privatermittlers aus Los Angeles. Sein Auftrag ist es, eine verschwundene Stripperin ausfindig zu machen. Dabei führen alle Spuren in die Wüste von New Mexiko. Dort entdeckt er eine Menge Leichen und muss sich mit einem brutalen russischen Boxer, drei Detektiven der LAPD und einen alternden Millionär, der den Urknall dank eines Nuklearexperiments nachstellen will, auseinander setzten. Die Dreharbeiten in Spokane sollen im September beginnen.

Zu den Kommentaren

Kommentare