Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Batman
  4. News
  5. „The Batman“, „Matrix 4“: Warner Bros. verschiebt viele Blockbuster – sogar bis 2023

„The Batman“, „Matrix 4“: Warner Bros. verschiebt viele Blockbuster – sogar bis 2023

Hy Quan Quach |

© Warner Bros.

„Dune“ war nur der Anfang: Nun hat Warner Bros. gleich eine Handvoll Blockbuster wie „The Batman“, „Matrix 4“ und „The Flash“ teilweise bis ins Kinojahr 2023 verschoben.

Es ist ein Trauerspiel: Die Kinogänger*innen werden mit einer Verschiebung nach der anderen konfrontiert, die Kinobetreiber*innen bangen um ihre Existenz angesichts fehlender Filme und die Studios wissen nicht, wie und wo sie ihre Filme noch unterbringen können. Da Filme schon lange vor der Veröffentlichung im Startkalender untergebracht werden, bedeutet die Verschiebung eines Werks auch in vielen Fällen eine zwingende Neuplanung für weitere Filme, die davon direkt und indirekt betroffen sind.

Nun hat Warner Bros. erneut gleich mehrere große Blockbuster teils bis ins Jahr 2023 verschoben. Den Anfang machte der DC-Film „Wonder Woman 1984“, der vom 1. Oktober 2020 auf den 25. Dezember 2020 verschoben wurde. Schon da war klar, dass sich das Ganze auf Denis Villeneuves Sci-Fi-Epos „Dune“ auswirken würde. Die Neuverfilmung von Frank Herberts Kultreihe hätte am 17. Dezember 2020 in die Kinos kommen sollen. Nun startet der Film erst am 30. September 2021.

Was dürfen Fans in „Matrix 4“ erwarten? Wir verraten es euch:

Auch „Matrix“-Fortsetzung und weitere DC-Filme sind von einer Verschiebung betroffen

Da „Dune“ nun also in den Zeitraum fällt, der ursprünglich für Matt Reeves‘The Batman“ angedacht war, wird Robert Pattinson seine Schwingen statt ab dem 30. September 2021 nun doch erst sechs Monate später am 3. März 2022 ausbreiten. Ohnehin stand der alte September-Termin auf wackligen Beinen, da Pattinson positiv auf das Coronavirus getestet wurde und die Dreharbeiten erneut pausiert werden mussten.

„The Batman“ ist aber nicht der einzige DC-Film, auf den Fans länger warten dürfen: Auch „The Flash“ rückt um fünf Monate vom 2. Juni 2022 auf den 3. November 2022 nach hinten. Diesen Termin hatte eigentlich „Shazam 2“ besetzt. Die Fortsetzung startet stattdessen erst am 1. Juni 2023 in den deutschen Kinos.

Nun gänzlich ohne Starttermin ist dagegen „Black Adam“ mit Dwayne Johnson. Dieser hätte eigentlich am 23. Dezember 2021 in den deutschen Kinos anlaufen sollen. Aber aufgrund der Tatsache, dass noch nicht einmal sicher ist, wann die Dreharbeiten beginnen können, ist auch der angepeilte Starttermin hinfällig.

Bleibt noch „Matrix 4“. Die lang erwartete Fortsetzung der „Matrix“-Reihe befindet sich aktuell mitten im Dreh in Deutschland. Und hier gibt es die einzige positive Meldung zu verzeichnen: Durch die Verschiebung von „Black Adam“ vom 23. Dezember 2021 auf unbestimmte Zeit ist dieser Slot nun frei für Regisseurin Lana Wachowskis Sci-Fi-Blockbuster, der vom 30. März 2022 für einen früheren Kinostart nach vorn verlegt wird.

Allerdings ist aktuell in den Corona-Zeiten einfach nichts in Stein gemeißelt. Als Kinofan muss man sich wohl darauf vorbereiten, dass auch das Kinojahr 2021 zumindest in der ersten Hälfte von Verschiebungen nicht verschont bleiben wird; zumal sich diese Entscheidung Warners auch auf die Veröffentlichungspolitik der anderen Studios auswirken kann.

Jeder Filmfan kennt Batman. Aber wisst ihr auch wirklich genug über den Dunklen Ritter, um dieses Quiz zu bestehen? Testet euch:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare