Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Batman
  4. News
  5. Regisseur Zack Snyder verrät: Dieser Schauspieler war sein Batman-Ersatz für Ben Affleck

Regisseur Zack Snyder verrät: Dieser Schauspieler war sein Batman-Ersatz für Ben Affleck

Regisseur Zack Snyder verrät: Dieser Schauspieler war sein Batman-Ersatz für Ben Affleck
© Warner Bros.

Ben Affleck spielte zwar Batman in den DC-Filmen von Zack Snyder, allerdings war er nicht sofort an Bord. Deshalb war ein anderer Darsteller eingeplant gewesen.

Poster

In „The Batman“ von Matt Reeves werden wir Batman als nächstes in einem Solofilm auf der großen Leinwand sehen. Dort übernimmt Robert Pattinson („Twilight“) die Rolle des Dunklen Ritters, eine Wahl die durchaus als kontrovers gilt. Pattinsons Batman wird sich allein schon körperlich deutlich von seinem Vorgänger Ben Affleck unterscheiden. Auch wenn Zack Snyders Wahl nicht ganz so kritisch aufgenommen wurde, war Affleck nicht der einzige Kandidat für die Rolle.

In „Batman v Superman: Dawn of Justice“ tritt Ben Affleck erstmals als Batman auf. Bei Amazon Prime könnt ihr euch den Film leihen

Während seines Besuchs beim Happy Sad Confused Podcast (via ComicBook.com) sprach Snyder nicht nur über sein absolutes DC-Traumprojekt, sondern verriet auch, welche Schauspieler die zweite Wahl für Batman gewesen war. Die Rede ist vom belgischen Schauspieler Matthias Schoenaerts, den viele sicherlich aus dem Netflix-FilmThe Old Guard“ und dem Drama „The Danish Girl“ kennen.

Wie die Zukunft der DC-Filme aussieht, erfahrt ihr im Video:

„The Old Guard“-Star hatte Bedenken

Allerdings hat Schoenaerts, ähnlich wie Affleck zu Beginn der Verhandlungen um „Batman v Superman: Dawn of Justice“, Bedenken bezüglich der Rolle, wie Snyder sich erinnert. Er hatte das Gefühl, dass er mit damals Mitte 30 Jahren zu jung für die Rolle als Batman war, der Mitte 40 sein sollte:

„Ich habe mit ihm viel darüber gesprochen. Er ist nie in den Anzug geschlüpft, aber ich habe einen Haufen Testbilder gemacht, denn Ben [Affleck] war unschlüssig. Und ich mache ihm keinen Vorwurf. Jeder sollte unschlüssig sein, wenn man gefragt wird: ‚Willst du Batman spielen?‘“

Letztendlich hat Affleck doch die Rolle als Batman angenommen. Das bedeutet aber nicht, dass wir Schoenaerts auf keinen Fall als Dunklen Ritter sehen werden. Schließlich hat Zack Snyder in dem Gespräch nochmals bekräftigt, dass er sehr gerne den Comic „Batman: The Dark Knight Returns“ verfilmen möchte und dass der Film definitiv ohne Affleck auskommen müsste. Vielleicht bringt Snyder Schoenaerts an dieser Stelle noch mal ins Gespräch. Vorher erwartet uns am 3. März 2022 aber zunächst Robert Pattinsons Version des Dunklen Ritters.

Wärt ihr Batman in der Justice League? Findet es im Quiz heraus:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.