Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Batman
  4. News
  5. Nach Aus von Henry Cavill und Co.: „The Batman“-Regisseur spricht über Robert Pattinsons DC-Zukunft

Nach Aus von Henry Cavill und Co.: „The Batman“-Regisseur spricht über Robert Pattinsons DC-Zukunft

Nach Aus von Henry Cavill und Co.:  „The Batman“-Regisseur spricht über Robert Pattinsons DC-Zukunft
© IMAGO / ZUMA Press

Wird das Universum, das mit „The Batman“ gestartet ist, trotz den DC-Planänderungen fortgesetzt? Regisseur Matt Reeves liefert euch die Antwort auf diese Frage.

Bei den DC Studios hat sich in den vergangenen Wochen so einiges getan. Nachdem James Gunn und Peter Safran zu den neuen Co-Chefs ernannt wurden, krempelten sie die Zukunft des DC-Universums einmal komplett um. Demnach werden wir Henry Cavill nicht mehr als Superman sehen, Dwayne Johnson hat ebenfalls nach nur einem Film als Black Adam ausgedient und laut einem Gerücht könnte Gal Gadots aktive DC-Mitgliedschaft bald auch der Vergangenheit angehören.

Doch was ist eigentlich mit dem sogenannten Batverse, das im vergangenen Jahr unabhängig vom restlichen DC-Geschehen mit „The Batman“ startete? Auf diese Frage liefert euch Regisseur Matt Reeves nun eine vorsichtige Antwort. Denn im Interview mit Collider verriet der 56-jährige Filmschaffende, dass momentan an einem gewissen Projekt gearbeitet wird:

„Ich werde diese Frage nicht beantworten, aber wir arbeiten an einem Film. Sagen wir es so. Wir stecken tief drin und mein Partner und ich schreiben, Mattson [Tomlin] und ich schreiben und es ist wirklich aufregend und ich bin wirklich begeistert von dem, was wir tun.“

Im Gespräch mit Yahoo Entertainment erklärte Matt Reeves jedoch, dass noch ein paar Dinge mit den DC Studios besprochen werden müssen:

„Wir haben ein paar Gespräche gehabt. Ich soll mich irgendwann in diesen Monat noch mit [James Gunn und Peter Safran] treffen. Sie haben fieberhaft an dem gearbeitet, was sie tun und ich habe hart mit meinen Partner*innen an dem gearbeitet, was wir tun – all unsere Serien und so. Demnach werden wir uns zusammensetzen, wo wir über alles sprechen, was vor sich geht und was die Entwicklung dieser beiden Dinge angeht. Ich bin gespannt zu hören, was sie machen.“

Laut der Aussage von Matt Reeves scheint die Fortsetzung zu „The Batman“ demnach zu kommen, sodass wir in Zukunft vermutlich wieder zwei unabhängig voneinander agierende Batmans auf der großen Leinwand sehen werden. Doch wenn uns die jüngste Vergangenheit eins gelehrt hat, dann ist es der Umstand, dass Pläne in der DC-Filmindustrie nach einer offiziellen Bestätigung rasch wieder über den Haufen geworfen werden können. Da bei DC momentan zahlreiche Änderungen vorgenommen werden, ist die Vorfreude auf „The Batman 2“ demnach mit Vorsicht zu genießen.

Während bei DC momentan die gesamte Zukunft der Superheld*innen neu strukturiert wird, stehen bei Marvel die Pläne für die fünfte sowie sechste Phase des Marvel Cinematic Universe (MCU) seit längerer Zeit fest. In unserem Video erfahrt ihr, welche Produktionen uns in den nächsten Jahren erwarten:

Das Batverse wächst mit diesen Produktionen

Neben „The Batman 2“ soll das Batverse mit weiteren Produktionen ausgeweitet werden. Seit längeren ist bekannt, dass Oswald Cobblepot alias Der Pinguin (Colin Farrell) mit „The Penguin“ seine eigene Spin-off-Serie erhalten wird. Darüber hinaus ist eine titellose Serie geplant, wie ComicBook.com berichtet. Diese fungiert quasi als Ersatz für die ursprünglich geplante und schließlich verworfene Serie über das Gotham City Police Department und entführt uns in die wahnsinnigen Gefilde von Arkham Asylum – der ikonischen Einrichtung für psychisch kranke Schwerverbrecher in Gotham City. Alle Serien werden für HBO Max produziert und bis auf „The Penguin“, die noch dieses Jahr starten soll, hat noch keine Produktion einen Releasetermin.

Wenn ihr euch noch einmal die „Batman“-Filme anschauen möchtet (egal ob mit Michael Keaton, Christian Bale, Ben Affleck oder Robert Pattinson), dann empfehlen wir euch das Sky-Netflix-Kombi-Paket von Sky Q, mit dem ihr Zugriff auf die besten Auftritte des ikonischen Superhelden habt.

Ihr seid wahre Batman-Expert*innen? Dann beweist uns eure Expertise in unserem Quiz:

Batman-Quiz: Wie gut kennst du den Dark Knight?

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.