Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. The Batman
  4. News
  5. Krasser neuer DC-Trailer zu „The Batman“: Robert Pattinson könnte der härteste Dunkle Ritter werden

Krasser neuer DC-Trailer zu „The Batman“: Robert Pattinson könnte der härteste Dunkle Ritter werden

Krasser neuer DC-Trailer zu „The Batman“: Robert Pattinson könnte der härteste Dunkle Ritter werden
© Warner Bros./DC Comics

Im Rahmen des DC FanDome wurde ein brandneuer Trailer zu „The Batman“ enthüllt. Und der zeigt eindrucksvoll, warum Robert Pattinson die Rolle bekommen hat.

Poster

Die Zeichen beim kommenden „The Batman“ stehen auf Krawall und Konfrontation – im Film wie auch bei den Verantwortlichen selbst. Denn für Warner Bros. steht viel auf dem Spiel: Unter Zack Snyder fand das weitläufig als DC Extended Universe bekannte Filmuniversum keinen roten Faden. Wollten die Macher*innen nun ein filmisches Universum schaffen oder doch nur eine Ansammlung von Superheld*innen, die trotz gemeinsamer Filme kaum Berührungspunkte miteinander haben? Darunter litt vor allem Ben Afflecks Batman/Bruce Wayne, zumal er als einziger Batman-Darsteller keinen Solofilm erhalten hat. Affleck sollte zwar ursprünglich einen bekommen und hätte auch Regie führen und das Drehbuch schreiben sollen, er zog sich allerdings aus diversen Gründen zurück.

Ihr wollt Batman lieber mit einem gehörigen Schuss Humor sehen? Dann streamt „The LEGO Batman Movie“ über Amazon; für Prime-Abonnent*innen sogar ohne zusätzliche Kosten

Matt Reeves („Planet der Affen: Survival“) übernahm an dieser Stelle und hat offenbar alles komplett umgekrempelt. Aus dem Batman der späteren Jahre ist nun ein Jungspund in seinen Anfangstagen geworden. Aber das ist nicht alles, wie der just im Rahmen des DC FanDome 2021 veröffentlichte und äußerst beeindruckende neue Trailer andeutet:

„The Batman“: Weniger Ritter, mehr Krieger

Was zunächst direkt auffallen dürfte, ist der Fokus des Trailers, der im Gegensatz zum allerersten Trailer vom vergangenen DC FanDome 2020 mehr auf die atemberaubende Action gerichtet ist. Das dürfte womöglich etwas überraschen, da Regisseur Reeves im Vorfeld schließlich wissen ließ, dass es seine Absicht sei, den ersten wirklich detektivisch tätigen Batman zu präsentieren. Allerdings hat der 55-Jährige auch enthüllt, dass sein Film im Jahr Zwei von Batman spielen wird.

Dieser von Robert Pattinson verkörperte Bruce Wayne ist dem Trailer nach noch wesentlich risikofreudiger und in der Konsequenz gewaltbereiter als all die bisherigen Leinwand-Inkarnationen. Vielleicht hat er noch nicht das richtige Maß gefunden, um gegen das Verbrechen in Gotham City vorzugehen. Wenn er von Vergeltung spricht, dann meint er diese in ihrer reinsten Form. Pattinsons Batman ist nicht einfach nur jemand, der sich all jenen in den Weg stellt, die in die Dunkelheit Gothams abgetaucht sind, er ist ein Teil dieser Dunkelheit. Wer sich dorthin begibt, wird ihm unweigerlich begegnen. Und sein Batman ist die Personifizierung der Furcht vor dem Dunklen. So ist das Batsignal nicht nur ein Zeichen, sondern vor allem eine Warnung.

Und womöglich hadert Pattinsons Batman noch sehr mit dem Tod seiner Eltern, sieht sich mehr als Krieger denn als Ritter, mehr Anti- denn als Held. So erscheint sein besessenes Handeln in den ersten Jahren wie eine Gratwanderung: unbarmherzig gegenüber Verbrecher*innen, gütig gegenüber den Schutzbedürftigen. Dieser Batman ist dabei wie ein Rohdiamant, wenn man so will. Man erkennt seinen Wert; aber er muss erst lange und gründlich geschliffen werden, ehe er sein volles Potenzial entfalten kann. Und genauso wie der junge Batman noch seine Bestimmung sucht, müssen die Bewohner*innen, aber auch die Gesetzeshüter*innen Gothams erst noch Vertrauen fassen zu dieser neuen Gestalt, die sich als Freund zu verstehen gibt, aber im Schatten haust.

Es fällt nicht schwer nach diesem Trailer zu erkennen, wieso Pattinson die Rolle erhalten hat. Wie kaum ein anderer Schauspieler in seiner Generation ist er in der Lage, eine selbstzerstörerische Gleichgültigkeit und Leere zu kommunizieren, die gepaart mit Rachsucht zu einer gefährlichen Besessenheit werden kann. Wer das anzweifelt, muss nur mal „Good Time“ und „Der Leuchtturm“ sehen. Spätestens danach sollten alle Zweifel ausgeräumt sein. Versprochen!

Neben Robert Pattinson als Bruce Wayne alias Batman spielen in Reeves‘ starbesetztem Superheld*innenfilm noch Zoë Kravitz als Selina Kyle alias Catwoman, Andy Serkis als Alfred Pennyworth, Jeffrey Wright als James W. Gordon, Paul Dano als Edward Nashton alias Riddler, Colin Farrell als Oswald Chesterfield Cobblepot alias Pinguin, John Turturro als Mobster Carmine Falcone sowie Peter Saarsgard als Staatsanwalt Gil Colson mit.

„The Batman“ startet hierzulande am 3. März 2022 in den Kinos.

Wenn ihr glaubt, alles über den Dunklen Ritter zu wissen, dann beweist es uns und euch selbst mit diesem Quiz:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.