Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Terminator 2 - Tag der Abrechnung
  4. News
  5. Im TV verpasst? Hier könnt ihr das legendäre Krawall-Meisterwerk im Stream sehen

Im TV verpasst? Hier könnt ihr das legendäre Krawall-Meisterwerk im Stream sehen

Im TV verpasst? Hier könnt ihr das legendäre Krawall-Meisterwerk im Stream sehen
© IMAGO / Everett Collection

RTL II zeigte am Sonntagabend einen der besten Actionfilme überhaupt. Wir empfehlen euch daher unbedingt, den bombastischen Kultfilm im Stream nachzuholen.

Er gilt für zahlreiche Film-Fans als der beste Actionfilm aller Zeiten. Eine ausgeklügelte Story, kultige Sprüche sowie spektakuläre Actionszenen bescherten Kinogänger*innen 1991 ein wahrlich grandioses Kinoerlebnis. Aber auch drei Jahrzehnte später hat dieses Meisterwerk kein bisschen von seiner Sogwirkung verloren.

Die Rede ist natürlich von „Terminator 2 – Tag der Abrechnung“, den RTL Zwei am vergangenen Sonntag zeigte. Unter der Regie von James Cameron schlüpfte Arnold Schwarzenegger erneut in die Rolle des ikonischen T-800. Doch in der Fortsetzung macht der muskelbepackte Roboter aus der Zukunft nun nicht mehr Jagd auf Sarah Connor (Linda Hamilton) und ihren Sohn John (Edward Furlong), sondern kämpft an deren Seite gegen eine neue gefährliche Bedrohung: den T-1000 (Robert Patrick).

Was während diesem 137-minütigen Katz-und-Maus-Spiel auf dem Bildschirm passiert, entpuppt sich als wahres Actionkino der Superlative. Diese Ansicht teilt auch die Fachpresse, die dem Film bei Rotten Tomatoes eine Wertung in Höhe von 93 % gegeben hat. Das Publikum zeigt sich mit 95 % sogar noch begeisterter. Leider ging es nach „Terminator 2 – Tag der Abrechnung“ bergab mit der Filmreihe. Es folgten zahlreiche Fortsetzungen, die zunehmend schlechter wurden und die zunehmend weniger sehen wollten. Welche Filme dieses Schicksal ebenfalls ereilte, erfahrt ihr in unserem Video:

10 Fortsetzungen, die keiner mehr sehen wollte!

Die verschiedenen Versionen von „Terminator 2 – Tag der Abrechnung“

Selbst mehr als dreißig Jahre nach dem Release kann „Terminator 2 – Tag der Abrechnung“ mit seinen visuellen Effekten überzeugen. Diese entstanden durch die Mitarbeit von gleich fünf Produktionsfirmen und wurden bei der 64. Verleihung der Academy Awards im Jahr 1992 mit einen Oscar gewürdigt, ebenso wie der Tonschnitt, die Tonmischung und das Make-Up.

Mit 137 Minuten Laufzeit ist „Terminator 2 – Tag der Abrechnung“ ein umfangreiches Actionfest. Allerdings gibt es noch zwei weitere Versionen, die den Zeitreise-Trip der beiden titelgebenden Maschinen um einige Minuten erweitern. Die 2001 erschienene Special Edition (hierzulande teils auch als Director’s Cut vermarktet) ist ganze 153 Minuten lang. Diese Version wird meist auch bei uns im TV ausgestrahlt.

Mit dem Ultimate Cut gewinnt der Film noch mal drei Minuten, die dem Film ein alternatives Ende verleihen. Diese Version endet auf eine Art, die jegliche Fortsetzungen egalisiert und verleiht dem Film sogar in gewisser Weise ein Happy End. Laut Schnittberichte.com missfiel James Cameron dieser heitere Abschluss jedoch, sodass er den Film um zwei Szenen kürzte. Wie grandios das überarbeitete Ende schließlich funktionierte, könnt ihr jederzeit im Stream auf Amazon Prime Video sehen, wo es „Terminator 2“ zum Leihen oder Kaufen gibt.

Ihr seid wahre Action-Expert*innen? Dann beweist uns euer umfangreiches Wissen in unserem Quiz: 

Action-Quiz: Kannst du 25 Klassiker an einem Bild erkennen?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.