Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Taxi Driver
  4. News
  5. Robert De Niro will "Taxi Driver 2"

Robert De Niro will "Taxi Driver 2"

Ehemalige BEM-Accounts |

Taxi Driver Poster
© Neue Visionen

Bei der Schlussszene des Originals ansetzen - dann könnte sich Robert De Niro einen Dreh vorstellen.

Kult-Film: Robert De Niro in "Taxi Driver" Bild: Neue Visionen

Es sieht ganz so aus, als ob Robert De Niro den „Taxi Driver“ zurückkehren lässt: Der Superstar deutet eine Fortsetzung des Klassikers an. „Ich habe mich mit Martin Scorsese unterhalten und wir sprachen darüber, wie es Travis nach alle den Jahren wohl so ergangen ist“, erzählt De Niro. Man habe sich schon einige Gedanken über die neue Handlung gemacht: „Ich würde es interessant finden, wenn man Travis zurückbringen könnte - vielleicht mit einem ironischen Dreh in Bezug auf die Schlussszene.“

„Taxi Driver“ endete in einem Blutbad durch seine Hauptfigur Travis Bickle. Travis, angetrieben von einem Wunsch nach Moral und Menschlichkeit, tötet am Schluss des Films auch den Zuhälter einer minderjährigen Prostituierten und wird mit dieser Tat schließlich zum zwiespältigen Helden.

Robert De Niro denkt über Handlung nach

Hier könnte nun die Fortsetzung anknüpfen. Was wurde aus Travis nach seinem blutigen Weg in die Öffentlichkeit? Mutiert er zum ewigen Rächer und heimlichen Volkshelden, der seine Ansprüche mit Gewalt durchsetzt? Verliebt er sich noch einmal? Wird er vielleicht eine Tochter haben, die ihn immer wieder schmerzhaft an das junge Straßenmädchen erinnert? Mögliche Handlungsstränge gäbe es hier jedenfalls genug - Robert De Niro, Drehbuchautor Paul Schrader und Regisseur Scorsese müssen sie nur noch ausarbeiten.

Bilderstrecke starten(25 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Taxi Driver

Im Original spielte neben Robert De Niro Jodie Foster eine Hauptrolle: Sie gab die minderjährige Prostituierte. Der Film wurde vier mal für den Oscar nominiert, gewann 1976 die Goldene Palme in Cannes und gilt bis heute als einer der besten Filme von Martin Scorsese.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Martin Scorseses "The Irishman" ist nicht tot, sagt De Niro - Harvey Keitel vielleicht auch dabei

    Wenn ein Meisterregisseur wie Martin Scorsese und zwei der größten noch lebenden Leinwandstars wie Robert De Niro und Al Pacino gemeinsam einen Film machen wollen, kann das die Herzen der Filmfans durchaus schneller schlagen lassen. The Irishman hängt inzwischen aber bereits seit Jahren in der Entwicklungshölle fest und manch einer behauptet, das Filmprojekt wäre im Grunde gestorben. Laut De Niro ist dies keinesfalls...

    Kino.de Redaktion  
  • Nicolas Cage in beinharter Bunker-Adaption

    Nicolas Cage in beinharter Bunker-Adaption

    Der Superstar übernimmt die Hauptrolle im Thriller "Dog Eats Dog" nach dem Bestseller von Edward Bunker. Regie führt Hollywood-Legende Paul Schrader.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Fast schwerelose Oscar-Party

    Fast schwerelose Oscar-Party

    Mit sieben Oscars gewinnt "Gravity" mit Abstand die meisten, doch bester Film wird "12 Years a Slave". Hauptrollen-Gewinner sind Matthew McConaughey und Cate Blanchett.

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare