Filmhandlung und Hintergrund

Batic und Leitmayr von der Kripo aus München untersuchen den Mord an einer Buchautorin.

Während eines Treffens unter bekannten Buchautorinnen verstirbt eine von ihnen nach dem Genuss von Austern. Die Kommissare Batic, Leitmayr und Menzinger von der Münchner Mordkommission stehen vor keiner leichten Aufgabe. Unter den bei der fraglichen Zusammenkunft anwesenden Damen aus der schreibenden Branche herrscht enorme Konkurrenz, sodass eigentlich jede ein Motiv gehabt hätte.

Bilderstrecke starten(4 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Tatort: Wenn Frauen Austern essen

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,0
2 Bewertungen
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(2)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Tatort: Wenn Frauen Austern essen: Batic und Leitmayr von der Kripo aus München untersuchen den Mord an einer Buchautorin.

    Der Regisseur Klaus Emmerich (TV-Mehrteiler „Rote Erde“) setzte diese Folge der TV-Reihe „Tatort“ 2003 fürs BR-Fernsehen in Szene. Fürs Drehbuch sorgte, bereits zum wiederholten Mal bei einem Batic/Leitmayr-Fall, Peter Probst. Miro Nemec, Udo Wachtveitl und Michael Fitz bilden wie üblich das beliebte Münchner Ermittlerteam. Als Darstellerinnen bei diesem Fall wirken unter anderen Doris Schade, Margit Rogall sowie Katharina Hauck mit. Für die Filmmusik der Folge verantwortlich zeichnete Irmin Schmidt.

Kommentare