Filmhandlung und Hintergrund

Lena Odenthal hält den angeblichen Mord an einem Ufologen und Bestsellerautor für einen dreisten PR-Gag. Bis eine mit der Recherche befasste Reporterin tot aufgefunden wird...

Der bekannte Ufo-Forscher van Deeling soll umgebracht worden sein, wie ein Unbekannter am Telefon mitteilt. Schätzt Lena Odenthal von der Kripo Ludwigshafen den Wahrheitsgehalt dieser Nachricht zunächst auch nicht eben hoch ein, so bekommt die Sache durch den Fund einer ermordeten Journalistin doch ganz anderes Gewicht. Die beschäftigte sich nämlich beruflich mit van Deeling. Da Letzterer tatsächlich nicht aufzuspüren ist, muss Lena nun zwei in Verbindung stehende Verbrechen in Betracht ziehen.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Tatort: Tod im All: Lena Odenthal hält den angeblichen Mord an einem Ufologen und Bestsellerautor für einen dreisten PR-Gag. Bis eine mit der Recherche befasste Reporterin tot aufgefunden wird...

    Regisseur Thomas „Tom“ Bohn drehte mit dieser SWF-Folge der deutschen TV-Reihe „Tatort“ von 1997 nicht seinen ersten Fall um Kommissarin Odenthal. Fürs zugehörige Skript, das sich mit Witz und Originalität dem esoterischen Metier der Ufologie widmet, zeichnet er auch diesmal selbst verantwortlich. Ulrike Folkerts spielt die Hauptrolle, unterstützt von Andreas Hoppe als Kompagnon Kopper. Eine weitere Rolle dieser 350. Episode der Reihe mimt die Science-Fiction-Darsteller-Legende Dietmar Schönherr.

Kommentare