Filmhandlung und Hintergrund

Drei Trucker und ein Spediteur müssen dran glauben, bevor Stoever und Brockmöller ihren Fall lösen...

LKW-Fahrer Heinz stirbt auf einer Autobahnausfahrt durch eine Schusswaffe. Ins Visier der Hamburger Ermittler Stoever und Brockmöller geraten schnell zwei Kollegen des Toten, Erich und Albrecht, die mit ihm befreundet waren. Während sich herausstellt, dass Erichs Frau eine Liebschaft mit dem Mordopfer unterhielt, ereilt Albrecht an Ort und Stelle der ersten Tat dasselbe Schicksal wie Heinz. Als dann schließlich auch noch Erich umgebracht wird, müssen die Ermittler den Fall von vorne aufrollen.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Tatort: Schüsse auf der Autobahn: Drei Trucker und ein Spediteur müssen dran glauben, bevor Stoever und Brockmöller ihren Fall lösen...

    Hartmut Griesmayr („Elsa“) inszenierte die NDR-Folge der deutschen TV-Reihe „Tatort“ um die Hamburger Kommissare Stoever und Brockmöller von 1998. Zum wiederholten Mal schrieb Raimund Weber für das NDR-„Tatort“-Duo das zugehörige Skript, das Kurzweile und Witz bietet. Manfred Krug und Charles Brauer spielen die beiden Ermittler, die sich auch diesmal buchstäblich das Singen nicht verbieten lassen. In weiteren Rollen der Folge sind unter anderem Bernd Tauber und Silvan-Pierre Leirich zu sehen.

Kommentare