1. Kino.de
  2. Filme
  3. Tatort: Rattenlinie

Tatort: Rattenlinie

  

Filmhandlung und Hintergrund

In einem Mordfall streift sich Brockmöllers Kollege Stoever von der Kripo Hamburg die Mönchskutte über und ermittelt verdeckt im Kloster.

Der im Kloster St. Marien tätige Landarbeiter Otto wird mit einer tödlichen Stichwunde auf einem Parkplatz nahe Hamburg gefunden. Wie die ermittelnden Kripo-Beamten Stoever und Brockmöller bald herausfinden, lag Otto wegen der Zukunft des Klosterberges im Zwist mit dem Abt von St. Marien. Während „Brocki“ nun auf offiziellem Weg weiterarbeitet, schleicht sich Stoever getarnt als Mönchsbruder Paul ins Kloster ein. Als solcher entdeckt er, dass dort Dürer-Kunstwerke durch Fälschungen ersetzt wurden.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

2,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(1)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Tatort: Rattenlinie: In einem Mordfall streift sich Brockmöllers Kollege Stoever von der Kripo Hamburg die Mönchskutte über und ermittelt verdeckt im Kloster.

    Hartmut Griesmayr drehte mit dieser NDR-Folge der deutschen TV-Reihe „Tatort“ von 2000 zum wiederholten Mal einen Fall um die Hamburger Kommissare Stoever und Brockmöller. Raimund Weber, der Haus-Autor des beliebten Kripo-Duos schlechthin, schrieb das zugehörige Skript, das weniger durch Originalität als durch Spannung und Witz überzeugt. Die Protagonisten werden wie immer von Manfred Krug und Charles Brauer dargestellt. In weiteren Rollen der Folge sind Rolf Illig und Alexander May zu sehen.

Kommentare